Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

Blitzkrimi im Schachhaus

von Wilhelm Lürick , 8. Februar 2011

Am 6. Februar wurden im Heeker Schachhaus die Blitzmeister im Jugend- und Schülerbereich ermittelt. Insgesamt gingen 10 Teilnehmer an den Start, so dass die Sieger nach dem Wettkampfmodus „Jeder gegen jeden“ in neun Runden ermittelt wurden.

Im Schülerbereich gab es einen klaren Sieger, denn Christoph Lürick verteidigte seinen Titel mit 8-1 Punkten vor Johannes Schabbing mit 5-4 Punkten. Auf dem 3. Platz gelangten mit jeweils 3-6 Punkten punktgleich David Schwietering und Niklas Keiluweit-Schlichtmann.

Im Jugendbereich gestaltete sich die Sache deutlich spannender, denn der Titelverteidiger Andreas Lösing verpasste in der letzten Runde gegen Christoph Lürick trotz Vorteil die Entscheidung. Damit lagen am Ende mit Stefan und Andreas Lösing sowie überraschenderweise Christoph Lürick drei Spieler mit 8-1 Punkten gleichauf an der Spitze.

Die Entscheidung musste demnach in einem kleinen Stichkampfturnier fallen. Andreas trauerte wohl hierbei noch seinem vergebenen „Elfer“ nach und verlor seine Partien recht klar gegen Christoph und Stefan. Der Stichkampf zwischen Stefan und Christoph gestaltete sich hingegen äußerst spannend und endete schließlich Remis, weil Christoph seinen Mehrbauern nicht nutzen konnte.

Somit waren nach der Stichkampfrunde Stefan und Christoph weiterhin punktgleich und ein weiterer Stichkampf musste folgen. In diesem konnte dann Stefan im Endspiel einen falschen Königszug von Christoph zum Bauerngewinn nutzen und diesen dann mit all seiner Routine zur Damenumwandlung und damit zum Sieg bringen. Es ergab sich demnach im Jugendbereich folgendes Ergebnis:

1. Stefan Lösing 8-1 Punkte
2. Christoph Lürick 8-1 Punkte
3. Andreas Lösing 8-1 Punkte
4. Dominic Dost und Johannes Schabbing 5-4 Punkte

Ein schönes und spannendes Turnier war zu Ende gegangen. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es Spaß gemacht hatte, zumal auch keiner ohne Sieg nach Hause fahren musste.

Eine starke Truppe!

Heeker Schachjugend erfolgreich!

von Wilhelm Lürick , 23. Januar 2011

In der Heeker Jugendabteilung läuft es zur Zeit richtig rund.

In der Jugendverbandsliga konnte sich das Heeker Team nach dem 4,5 – 1,5 Erfolg gegen die erste Jugendmannschaft von Ahaus/Wessum I (Siegpunkte durch Stefan Lösing, Michael Böckers, Christoph Lürick, Johannes Schabbing und Remis durch Andreas Lösing) nun auch im Auswärtsspiel bei Turm Emsdetten, die im Seniorenbereich mit ihrem Bundesligateam im Münsterland die Maßstäbe setzen, mit 4,5 – 1,5 durchsetzen. Stefan Lösing, Andreas Lösing, Michael Böckers und Matthias Hüsing gewannen ihre Partien, Christoph Lürick spielte Remis.

Das Jugendligateam rangiert nun nach vier von sieben Runden unter 14 Mannschaften in der Jugendverbandsliga auf Platz 3. Im nächsten Spiel wartet auf die Heeker am 27. Februar allerdings eine ganz schwere Aufgabe, denn die Heeker müssen beim Titelfavoriten aus Heiden, der die Tabelle erwartungsgemäß und souverän ohne Punktverlust anführt, antreten. 

In der Schülerklasse Borken (Gruppe A) ist die Mannschaft von Heek I (Christoph Lürick, Johannes Schabbing, David Schwietering, Sebastian Lösing und Niklas Keiluweit-Schlichtmann) nach der zweiten Doppelrunde mit 8-0 Punkten und 16-0 Brettpunkten unangefochten auf Rang 1. Aber auch Heek II (Tom Wenninghoff, Tim Wildenhues, Julian Gaußling, Arne Wilken, Roland Helmich und Vincent Völker) ist mit 4-4 Punkten und 9-7 Brettpunkten gut im Rennen. 

Weitere Einzelerfolge gab es für die Heeker Schächer bei den Einzelmeisterschaften des Schachbezirks Borken, die an drei Tagen in Heiden durchgeführt wurden. In der Altersgruppe U18 konnte sich Andreas Lösing mit 4-2 Punkten Platz 2 und damit die Vizemeisterschaft sichern, die zur Teilnahme an den Verbandseinzelmeisterschaften in den Osterferien berechtigt. 

In der stark besetzten Altersgruppe U14 spielten Johannes Schabbing und David Schwietering ein schönes Turnier und belegten mit 3-3 Punkten unter 20 Teilnehmern gute Mittelfeldplätze. Die Titelvergabe gestaltete sich in dieser Altersgruppe äußerst spannend, am Ende belegten fünf Spieler mit 4,5 -1,5 Punkten die Plätze 1-5, darunter auch Christoph Lürick vom Schachclub Heek. Die Buchholzwertung musste die Entscheidung bringen und hiernach hatte dann David Ridder (SG Raesfeld) mit 23,0 Punkten ganz knapp die Nase vorn, so dass er seinen Titel knapp verteidigen konnte. Christoph Lürick sicherte sich mit 22,5 Punkten die Vizemeisterschaft und verwies Bernd Wilken (SV Reken) und Marcel Thünte (SG Raesfeld) mit jeweils 22,0 Punkten und Hendrik Thünte mit 19,0 Punkten auf die Ränge 3-5. 

Die Qualifikation für die Verbandseinzelmeisterschaften wird bei Punktgleichheit durch Stichkampf ermittelt. Die beiden zu vergebenen Plätze werden nun im Rahmen eines Schnellschachturnieres am 30. Januar in Raesfeld unter den fünf Erstplatzierten ermittelt.

Heeker Sieg in der Jugendverbandsliga

von Wilhelm Lürick , 6. Dezember 2010

In der dritten Runde der Jugendverbandsliga hatten die Heeker am 05.12.2010 die erste Jugendmannschaft der SG Ahaus/Wessum zu Gast.

Während die Heeker nach zwei Runden ein ausgeglichenes Punktekonto aufwiesen, hatten die Ahaus/Wessumer die ersten beiden Runden für sich entscheiden können. Somit war klar, dass es keine einfache Aufgabe werden würde. Der Spielverlauf gestaltete sich dem entgegen aber zunächst erfreulich einseitig:

Am Brett 6 hatte der gut aufspielende Johannes Schabbing, der für Dominic Dost ersatzmäßig mitspielte, seinen Gegner schnell im Griff und so dauerte es nicht lange bis zum Figurenvorteil. Auch bei Christoph Lürick sah es am Brett 5 nach dem Gewinn eines Bauern und wenig später eines Offiziers figurenmäßig gut aus, wobei der Gegner aber durchaus einen gefährlichen Angriff gestartet hatte. An den übrigen Brettern war nach einer knappen Stunde Spielzeit noch nicht viel passiert.

Johannes konnte dann nach einer schönen Kombination seinen Gegner matt setzen und die Heeker mit 1-0 in Führung bringen. Auch Christoph konnte den Angriff seines Gegners abwehren und seinem Gegenangriff hat dieser dann nichts mehr entgegen zu setzen. Somit kam es zum Zwischenstand von 2-0 für Heek.

Am Brett 4 sah es hingegen nicht so gut aus, denn Matthias Hüsing hatte im Spiel gegen Julian Woltering eine Qualität Nachteil. Nach einem Fehler seines Gegners hätte er aber diesen Nachteil gewinnbringend für sich umnützen können, so dass sich Andreas Lösing am Brett 2 entschlossen hatte, seinem Gegner im Mittelspiel bei ausgeglichener Stellung Remis anzubieten.

Leider übersah dann aber Matthias bei der Abwicklung eine Springergabel und gab seine Partie verloren, fast gleichzeitig willigte der Gegner von Andreas in das Remis ein. So stand dann plötzlich nicht der Gesamtsieg fest, sondern es kam nur zum Zwischenstand von 2,5-1,5 für Heek.

Am Brett 3 hatte Michael Böckers zwar einen Bauern Vorteil, aber er geriet in eine schwerwiegende Zeitnot und verlor in dieser auch noch eine Figur. Beim Spitzenspiel am Brett 1 gegen Gerrit Messelink stand hingegen Stefan Lösing die gesamte Partie stellungsmäßig leicht im Vorteil, den er konsequent immer weiter ausbaute. So hofften die Heeker nach wie vor auf den Gesamtsieg, der sich dann nach über vier Stunden Spielzeit auch schließlich einstellte:

Michael Böckers schaffte nicht nur das zeitmäßige Limit sondern konnte seinem Gegner in Zeitnot auch noch eine Figur und einen weiteren Bauern abknöpfen. Somit blieb dem Gegner bei zwei verbundenen Freibauern nur noch die Aufgabe und wenig später griff auch Gerrit Messelink am Brett 1 daneben, wobei sich Stefan ohnehin schon bei zwei Mehrbauern auf die Siegerstraße gebracht hatte.

Die Heeker haben damit nach drei Spieltagen 4-2 Punkte auf ihrem Konto und rangieren damit unter 14 Mannschaften punktgleich mit Rang 2 auf Platz 5.

Jugendverbandsliga: Niederlage beim Favoriten

von Wilhelm Lürick , 2. November 2010

In der 2. Runde der Jugendverbandsliga musste das Heeker Jugendteam nach Ochtrup reisen, die neben Heiden zu den Titelfavoriten der diesjährigen Verbandsligasaison zu zählen sind. Auf Heeker Seite war Matthias Hüsing verhindert, so dass Johannes Schabbing zu seinem ersten Einsatz gekommen ist.

Leider mussten Michael Böckers nach einem kapitalen Eröffnungsfehler und Dominic Dost schnell die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Beide wehrten sich zwar noch tapfer, aber nach ca. 2 Stunden ging Ochtrup schließlich doch mit 2-0 in Führung.

Johannes Schabbing hatte derweil seinen Nachteil nach einem schönen Kampf wieder wettgemacht. Andreas Lösing und Christoph Lürick dominierten ihre Partien eindeutig, so dass es noch immer nicht aussichtslos um die Heeker bestellt war. Stefan Lösing hatte es hingegen in der Spitzenpartie am Brett 1 gegen den sehr starken Stefan Boshe-Plois natürlich schwer, zumal er zu Beginn der Partie einen Bauern verloren hatte.

Leider konnte Johannes Schabbing im Endspiel seine Bauernstellung nicht behaupten und schließlich wurde er matt gesetzt. Johannes hat trotzdem mit dieser beherzten Leistung ein schönes Debut in der Jugendverbandsliga gefeiert. Ochtrup ging so mit 3-0 in Führung, die Christoph Lürick nach einer feinen Leistung umgehend auf 3-1 verkürzen konnte.

Stefan musste sich schließlich seinem übermächtigen Gegner und dessen Freibauern beugen und Ochtrup ging so uneinholbar mit 4-1 in Führung. Andreas einigte sich mit seinem Gegner auf Remis, so dass es zum Endstand von 4,5 – 1,5 für Ochtrup kam.

Die Heeker rangieren damit nach zwei Spieltagen mit 2-2 Punkten und 6-6 Brettpunkten auf Rang 6 im Mittelfeld der Jugendverbandsliga. Die 3. Runde findet am 5. Dezember statt, der Gegner wird noch ausgelost. Ganz wichtig wird es sein, dass die Heeker in dieser Runde in Bestbesetzung antreten, damit man sich mit einem Sieg in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und beruhigt das Weihnachtsfest feiern kann.

Jugendverbandsliga: Glatter Auftaktsieg!

von Wilhelm Lürick , 2. Oktober 2010

Am 12. September 2010 startete die Heeker Jugendmannschaft mit einem Heimspiel gegen Südlohn bereits in ihre 3. Jugendverbandsligasaison.

Die Heeker zeigten dabei in Bestbesetzung überhaupt keine Startprobleme, denn schnell erspielten sich Matthias Hüsing (Brett 5) und Christoph Lürick (Brett 6) klare Figurenvorteile. So dauerte es auch nur ca. 1 Stunde und Heek führte durch deren Siege mit 2-0.

An den Brettern 1-4 verliefen die Partien hingegen ausgeglichener. Am Brett 3 hatte leider Dominic Dost dem guten Angriff seines stark aufspielenden Gegners nichts mehr entgegenzusetzen und Südlohn verkürzte auf 2-1. Das sorgte aber nicht für große Besorgnis im Heeker Lager, denn an den ersten beiden Brettern hatten unsere Top-Leute Stefan Lösing (Brett 1) und Andreas Lösing (Brett 2) ihre Gegner bereits angriffstechnisch fest ins Visier genommen.

Andreas sorgte dann auch durch eine tolle neunzügige (!) Mattkombination für den Zwischenstand von 3-1, den Stefan wenig später nach einem Damengewinn auf 4-1 erhöhte. Michael Böckers einigte sich anschließend mit seinem Gegner nach einer ausgeglichenen Partie folgerichtig auf Remis und das Endergebnis von 4,5 – 1,5 für Heek war perfekt.

Die Heeker wurden damit ihrer Favoritenrolle in diesem Spiel gerecht. Beim nächsten Spiel in Ochtrup am 31. Oktober sieht die Sache dann allerdings anders aus, denn Ochtrup ist laut DWZ-Schnitt die zweitbeste Mannschaft in der Jugendverbandsliga. Aber nach so einem schönen Saisonstart haben die Heeker ja nichts zu verlieren…

Jugendversammlung

von Wilhelm Lürick , 24. September 2010

Bei der Jugendversammlung blickten die Jugendwarte Wilhelm Lürick und Stefan Lösing auf eine erfolgreiche Saison 2009/2010 zurück.

Während die Jugendmannschaft in der starken Jugendverbandsliga unter den besten Teams des Münsterlandes mit 7-7 Punkten einen guten Mittelplatz erreichten, kamen die beiden Heeker Schülermannschaften in der Schülerklasse Borken unter 16 teilnehmenden Mannschaften auf die Plätze 4 und 12.

Höhepunkt der Saison war die Ausrichtung der Bezirkseinzelmeisterschaften durch den Schachclub Heek im Eppingschen Hof. Das herausragende Ergebnis bei diesem dreitägigen Turnier erzielte dabei aus Heeker Sicht Stefan Lösing in der Altersgruppe U18 mit Rang 2.

Bei den Vereinsturnieren konnte sich Andreas Lösing die Jugendmeisterschaft und den Jugendblitztitel jeweils vor seinem Bruder Stefan sichern, während sich Stefan im Endspiel des Jugendpokals gegen Andreas durchsetzen konnte. Die Schülermeisterschaft und der Schülerblitztitel gingen an Christoph Lürick, die Nachwuchsmeisterschaft errang Jan Reinders. Darüber hinaus haben neun Kinder das Springerdiplom erworben.

Neben den sportlichen Aspekten kam aber auch der Spaßfaktor nicht zu kurz. Besonders viel Spaß hatten die Kinder beim Zeltlager im Juli, so dass hier von allen eine Wiederholung gefordert wurde.

Abschließend wurden die bisherigen Jugendwarte einstimmig entlastet und wiedergewählt. Neuer Jugendsprecher wurde Andreas Lösing, der sich in einer Kampfabstimmung durchsetzen konnte.