Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

Knapper Sieg gegen die Reserve vom TV Borken

von Willi Böckers , 5. April 2018

Am 24.03.2018 empfing die 1. Mannschaft des SC Heek das Team der 2. Mannschaft des TV Borken zur siebten Meisterschaftsrunde.

Aufgrund der Tabellensituation mussten die Heeker als Favorit in diesem Mannschaftskampf gelten. Sah man sich jedoch die Ergebnisse der Borkener an, so musste man feststellen, dass die verloren gegangenen Mannschaftskämpfe überwiegend äußerst knapp ausgegangen waren. Man war also gewarnt.

Die Borkener traten mit nur 7 Spielern an, so dass Andreas Lösing sein Spiel am 1. Brett kampflos gewann. Es zeichnete sich von vornherein ein sehr spannender Mannschaftskampf ab. Nach 2,5 Std Spielzeit einigten sich Willi Hollekamp, Rudolf Schlichtmann und Stefan Lösing mit ihren Gegner auf ein Remis. Die Stellungen waren jeweils sehr ausgeglichen und niemand konnte tatsächlich für sich einen Gewinnweg erkennen.

Bernhard Hartmann konnte die Heeker dann durch einen schönen Sieg mit 3,5 : 1,5 weiter in Führung bringen. Wie sich zeigte, war dieser Sieg enorm wichtig. Denn Willi Böckers hatte es mit einem sehr starken jugendlichen Spieler zu tun, der ihn vor zu vielen Problemen stellte. Schließlich musste Willi in die sich abzeichnende Niederlage einwilligen. Ebenso ging es Klaus Deitmers, der gegen seinen Gegner ebenfalls kein Rezept fand, um die Partie für sich zu entscheiden. Er verlor sein Spiel.

Wieder einmal lag es an Christoph Lürick, den Heeker Sieg zu retten. Und er enttäuschte nicht! In einem schönen Endspiel spielte er sich einen entscheidenden Stellungsvorteil heraus und konnte somit seinen Gegner zur Aufgabe zwingen. Der Mannschaftssieg stand damit mit 4,5 : 3,5 fest. Ein schweres Stück Arbeit lag da hinter uns.

In den noch verbleibenden Spielen gegen den Tabellenführer Gronau II und Ochtrup als zweitplatzierten wird es schwierig sein, den 3. Tabellenplatz zu verteidigen. Aber wer weiß, vielleicht können die Heeker ja noch einmal überraschen.

Bezirksoberliga: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp + = MP BP
1 SC Gronau 2 ** 4,0 6,0 6,0 6,5 5,5 5,0 6,5 7 6 1 0 13 39.5
2 SK Ochtrup 1 4,0 ** 3,5 6,0 5,5 4,5 5,0 8,0 7 5 1 1 11 36.5
3 SC Heek 1 ** 4,0 4,5 2,5 4,0 8,0 4,5 5,0 7 4 2 1 10 32.5
4 SG Ahaus-Wessum 2 2,0 4,5 4,0 ** 5,0 3,5 6,0 4,0 7 3 2 2 8 29.0
5 SK Bocholt 2 2,0 3,5 3,0 ** 5,0 4,0 4,5 6,0 7 3 1 3 7 28.0
6 SV Heiden 2 1,5 2,0 5,5 3,0 ** 5,0 4,0 6,5 7 3 1 3 7 27.5
7 Südlohner SV 3 2,5 2,5 4,0 4,5 3,0 ** 4,0 3,5 7 1 2 4 4 24.0
8 SV Heiden 3 3,5 0,0 2,0 4,0 4,0 4,0 ** 4,0 7 0 4 3 4 21.5
9 TV Borken 2 3,0 3,0 3,5 4,0 3,5 4,5 ** 3,0 7 1 1 5 3 24.5
10 SV Benediktushof Reken 1 1,5 0,0 3,0 2,0 1,5 4,0 5,0 ** 7 1 1 5 3 17.0

Luke Effkemann und Tim Wieling neue Nachwuchsmeister des Schachbezirks Borken

von Stefan Lösing , 14. März 2018

Am vergangen Wochenende fanden neben dem Hasensonntag auch die Nachwuchsmeisterschaften des Schachbezirks Borken in Heek statt. Bei bestem Wetter spielten 60 Kinder im Eppingschen Hof in vier Altersklassen ihre Meister aus. Die vielen Zuschauer konnten neben der hervorragenden Cafeteria auch ein sehr spanendes Turnier genießen. Der Ausrichter stellte mit 19 Teilnehmern traditionell wieder die größte Gruppe an Spielern.  Aber auch aus den umliegenden Orten wie Ahaus, Gronau oder Gescher war eine starke Konkurrenz angereist. Umso erfreulicher für die Heeker, dass am Ende dann mit 5 von 12 Medaillen fast die Hälfte der Podestplätze an den Ausrichter gingen. In der U8 traten für die Heeker Lutz Blommel und Claus Flüthmann an. Beide spielten ihr erstes Turnier und blieben nicht ohne Punktgewinn. Claus schaffte es gleich auf den dritten Podestplatz. In der U10 verpassten Hannes Dapper, Jonas Amshoff, Kilian Bendfeld, Silas Glanz und Johanna Lammers knapp das Podest. Alle fünf landeten im oberen Mittelfeld. In der Altersklasse U12 konnte dann der erste Titel gesichert werden. Luke Effkemann spielte ein souveränes Turnier und konnte am Ende ungeschlagen verdient den Titel nach Hause holen. Am Ende sorgte nur eine schlechtere Feinwertung dafür, dass nicht alle Plätze an die Heeker gingen. Punktgleich mit dem Zweiten landeten Tim Hilbring auf dem dritten und Kilian Gausling auf dem vierten Platz, dicht gefolgt von Hendrik Lammers. Bei den Ältesten sicherte sich schließlich Tim Wieling den Meistertitel nach einem spannenden Stichkampf gegen seinen Vereinskollegen Christopher Schabbing, der auf dem zweiten Platz landete. Am Ende ein rundum erfolgreicher Tag für die Heeker Nachwuchsspieler.DSC_0067

Schachclub Heek unterstützt den Umwelttag der Gemeinde Heek

von Markus Gausling , 7. März 2018

(Artikel von Willi Böckers)

Am vergangenen Samstag trafen sich einige Schächer bei Markus Gausling, um von dort aktiv an der Aktion „Dreck weg“ der Heeker Gemeindeverwaltung teilzunehmen. Wie im bereits erschienenen Zeitungsbericht zu lesen, haben sich an dieser Aktion viele Heeker Vereine, aber auch Privatpersonen beteiligt.

Mit tatkräftiger Unterstützung unseres Bürgermeisters Franz-Josef Weilinghoff nahm sich das Reinigungsteam den Ahauser Damm mit seinen Seitenstraßen vor. Fleißig unterstützt wurden wir auch von Louis und Anton, den beiden Söhnen unseres Schachfreundes Markus. Bei Eiseskälte gingen alle motiviert ans Werk.

Es war schon betrüblich, wie viel Unrat bei der Müllsuche zusammen gekommen ist. Willi Böckers lud einige Müllsäcke auf seinen Anhänger, die dann am Ende umgeladen wurden in die großen Sammelcontainer am Heeker Sportplatz. Insgesamt kam an diesem Tag mehr als 24 m³ Müll zusammen. Alle waren der Meinung, dass diese Aktion, so schwer die Arbeit bei der Kälte auch gewesen ist, dringend erforderlich war. Eine Schande, wie verantwortungslos Menschen heutzutage immer noch mit ihrer Umwelt umgehen.

Am Ende der Aktion wurden alle Helfer mit Wurstbrötchen und „Kaltgetränken“ bewirtet. Heiße Getränke wären den meisten wahrscheinlich viel lieber gewesen.
Es wäre schön, wenn auch im kommenden Jahr wieder Schächer an der Aktion teilnehmen würden. Vielleicht hat dann auch der ein oder andere, der jetzt nicht dabei war Zeit, dabei zu sein.

 

v.l.n.r.: Rudolf Bömer, Lennart Buesge, Stefan Lösing, Andreas Lösing, Markus Gausling, Anton Gausling, Willi Böckers, Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff, Louis Gausling

v.l.n.r.: Rudolf Bömer, Lennart Buesge, Stefan Lösing, Andreas Lösing, Markus Gausling, Anton Gausling, Willi Böckers, Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff, Louis Gausling

Mageres Manschaftsremis gegen Südlohn III

von Markus Gausling , 31. Januar 2018

Artikel von Willi Böckers

Im 5. Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga empfing das Team der 1. Mannschaft die Schachfreunde von Südlohn III. Aufgrund der Tabellensituation gingen die Heeker leicht Favorisiert ins Spiel. Aber hier soll gleich an den weisen Spruch erinnert werden, dass am Ende die Leistung auf dem Feld bzw. bei den Schächern die Leistung am Brett zählt und keine Tabellenstände.

Der Mannschaftskampf ging dann auch gleich recht ausgeglichen los. Erst nach etwa 1 ½ Stunden kamen die Spiele in Fahrt, wobei Bernhard Hartmann, Andreas Lösing und Klaus Deitmers sich aufgrund sehr ausgeglichener Spiele mit ihren Gegnern auf ein Remis einigten. Rudolf Schlichtmann kam an diesem Tag mit seinem Gegner so gar nicht zurecht. Seine Stellung verschlechterte sich ständig und Rudolf musste schließlich in eine Niederlage einwilligen. Das Zwischenergebnis von 1,5 : 2,5 war natürlich so gar nicht im Sinne des Heeker Teams.

Nach etwa 2 ½ Stunden konnte Willi Böckers seine recht gute Stellung zu einem wichtigen Sieg ummünzen. Stefan Lösing einigte sich mit seinem Gegner etwa zur gleichen Zeit auf ein Unentschieden. Damit war zumindest der Zwischenstand mit 3 : 3 aufgeglichen. Die beiden noch ausstehenden Spiele von Christoph Lürick und Willi Hollekamp mussten den Mannschaftskampf entscheiden.

Christoph hatte zwar eine Figur vorteil, konnte diese jedoch nie so richtig zum Einsatz bringen. Sein Gegenspieler, ein junges Schachtalent aus der Südlohner Schachschmiede, setzte ihn immer mehr unter Druck, so dass dieser schließlich die Südlohner wieder mit 4 : 3 in Führung brachte. Es lag somit allein an Willi Hollekamp, den Mannschaftspunkt für die Heeker zu retten. Und hier spielte er alle seine Routine aus und konnte den unbedingt notwendigen Sieg einfahren. Am Ende hieß es somit im Mannschaftskampf 4 : 4 Unentschieden, womit beide Teams am Ende zufrieden sein konnten/mussten.

Bezirksoberliga: Tabelle

Pl.

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Sp

+

=

MP

BP

1

SC Gronau 2

**

   

6,5

6,0

 

6,0

5,5

 

6,5

5

5

0

0

10

30.5

2

SK Ochtrup 1

 

**

 

6,0

3,5

5,0

 

5,5

4,5

 

5

4

0

1

8

24.5

3

SC Heek 1

   

**

2,5

   

4,5

4,0

8,0

5,0

5

3

1

1

7

24.0

4

SV Heiden 2

1,5

2,0

5,5

**

       

4,0

6,5

5

2

1

2

5

19.5

5

SG Ahaus-Wessum 2

2,0

4,5

   

**

4,0

5,0

3,5

   

5

2

1

2

5

19.0

6

TV Borken 2

 

3,0

   

4,0

**

3,5

4,5

 

3,0

5

1

1

3

3

18.0

7

SK Bocholt 2

2,0

 

3,5

 

3,0

4,5

**

 

4,0

 

5

1

1

3

3

17.0

7

Südlohner SV 3

2,5

2,5

4,0

 

4,5

3,5

 

**

   

5

1

1

3

3

17.0

9

SV Heiden 3

 

3,5

0,0

4,0

   

4,0

 

**

4,0

5

0

3

2

3

15.5

10

SV Benediktushof Reken 1

1,5

 

3,0

1,5

 

5,0

   

4,0

**

5

1

1

3

3

15.0

Hannes Dapper neuer Nachwuchsmeister des SC Heek

von Stefan Lösing , 29. Januar 2018

Als erstes großes Turnier der neuen Saison fand am vergangenen Sonntag die interne Nachwuchsmeisterschaft des Schachclubs Heek im Vereinsheim statt. Bei der mit 12 Teilnehmern gut besuchten Meisterschaft spielten die Jüngsten ihren Nachwuchsmeister aus und konnten gleichzeitig erste Turniererfahrungen sammeln. Nach 11 spannenden Runden in denen viele kreative Schachvarianten zu sehen waren und sich Partien in wenigen Sekunden komplett drehen konnten, standen am Ende zwei Spieler ganz vorne. Hannes Dapper und Jonas Amshoff hatten bis zur letzten Runde kein einziges Spiel verloren und mussten nun in einem Stichkampf den Meistertitel ausspielen. Unter den Blicken der anderen Spieler und einiger Eltern gingen beide konzentriert ans Werk. Hannes erwischte hier einen schlechten Start, konnte sich aber im Laufe der Partie zurückkämpfen und am Ende über Jonas triumphieren. Damit ist Hannes Dapper Nachwuchsmeister vor Jonas Amshoff auf dem zweiten und Tino Bütterhoff auf dem dritten Platz. Jugendwart Andreas Lösing machte noch einmal deutlich, dass das Turnier auch für alle als Generalprobe für das bevorstehende Bezirksnachwuchsturnier im März in Heek zu sehen ist. Am 11.3. werden wieder mehr als 50 Nachwuchsspieler aus dem ganzen Bezirk im Eppingschen Hof ihre Meister ausspielen. Hier können sich die Heeker nach der erfolgreichen Generalprobe Hoffnungen auf einige Titel machen.

Aber auch auf Verbandsebene waren die Heeker in 2018 bereits erfolgreich. Nachdem sich Lennart Buesge und Anna Kemper bereits im vergangenen Jahr auf Bezirksebene für die Verbandseinzelmeisterschaft qualifiziert haben war es in den Weihnachtsferien nun soweit. In einem 5 tägigen Turnier wurden in der Jugendherberge in Saerbeck die Verbandsmeister ausgespielt. Lennart sicherte sich hier nach einem stark gespielten Turnier, mit vier von sieben möglichen Punkten den vierten Platz. Er verpasste damit nur knapp die Qualifikation für die NRW-Einzelmeisterschaften. Anna konnte sich in ihrem ersten Turnier sogar direkt die Vizemeisterschaft sichern und damit alle Erwartungen übertreffen. Bei so herausragenden Ergebnissen der Heeker Spieler kann im nächsten Jahr vielleicht auch einmal die NRW-Meisterschaft in Angriff genommen werden.

Nachwuchsspieler

Heek II besiegt Raesfeld/Erle III

von Markus Gausling , 28. Januar 2018

Nach der Fahrt der zweiten Mannschaft am letzten Wochenende (20.1.2018) nach Greven, bei welcher Doreen und  Christian Kegel nochmal persönlich zur Hochzeit im vergangenen Jahr gratuliert wurde (siehe Foto), musste die zweite Mannschaft am 27. Januar wieder schachliche Leistungen erbringen. Der Gegner war die Heimmannschaft von SG Turm Raesfeld/Erle 3.

Abfahrt nach Greven

Abfahrt nach Greven

Während die Heeker in Bestbesetzung antreten konnten, mussten die Raesfelder ihre letzten beiden Bretter durch Ersatzspieler besetzen. Recht schnell, nach etwa 1 1/2 Stunden, konnte Bruno Klein seine Partie gewinnen. An Brett sieben gewann Markus Gausling durch Matt, nachdem sein Gegner mit einem druckvollen Angriff gescheitert und damit auf die Verliererstrasse geraten war. Helmut Söbbing einigte sich mit seinem Gegner auf Unentschieden.
Nicht so gut lief es leider für Günter Benölken an Brett eins der sein Partie verlor. Laut seinem Gegner hatte Günter „Keine Rochade gemacht und dann den Faden verloren“.

Nach etwa 2 1/2 Stunden konnte Raesfeld das Gesamtergebnis ausgleichen, weil Christian Kegel seine Partie verloren hatte. Damit stand wieder (fast) alles auf Anfang. Die Punkteteilung von Hubert Schlichtmann und Manfed Grömping (Brett drei) schien auf ein Mannschaftsremis hinzudeuten. Matthias Hüsing jedoch hatte sich inzwischen eine sehr gute Stellung und dann schließlich zwei Offiziere Vorteil herausgespielt, so daß sein Gegner aufgab und es 4 – 3 aus Heeker Sicht stand.

Bei Richard Bömer am zweiten Brett sah es lange nach Unentschieden aus, jedoch schien sich das Blatt zu wenden als Richard durch eine Unaufmerksamkeit eine sichere Stellung für seinen Gegner zum Angriff öffnete. Richards Gegner hatte etwas später die Chance auf den Sieg, verzog sich im Endspiel jedoch und brachte sich dadurch um den Sieg. Stattdessen konnte Richard gewinnen und den Heeker Sieg mit 5 – 3 festmachen.

Damit ist die Hinrunde in der Bezirksliga Borken beendet und Heek steht nach zwei Siegen (Heiden, Raesfeld) und zwei Niederlagen (Stadtlohn, Gescher) auf dem mittleren Platz der Tabelle. Die sechste Runde, und damit der Start in die Rückrunde, findet am 10. Februar statt. Die Heeker haben an diesem Tag spielfrei und müssen erst wieder am 3. März in Heiden spielen.
In dieser Konstellation ist für die Heeker nach oben und unten in der Tabelle immer noch alles möglich, es bleibt also spannend.

Die Tabelle der Bezirksliga nach der Hinrunde:

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 Sp + = MP BP
1 SK Gescher 2 ** 5,5 4,5 4,0 4,5 4 3 1 0 7 18.5
2 SV Heiden 4 2,5 ** 3,0 8,0 6,0 4 2 0 2 4 19.5
3 SC Heek 2 3,5 5,0 ** 3,0 5,0 4 2 0 2 4 16.5
4 SF Stadtlohn 2 4,0 0,0 5,0 ** 4,0 4 1 2 1 4 13.0
5 SG Turm Raesfeld/Erle 3 3,5 2,0 3,0 4,0 ** 4 0 1 3 1 12.5