Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

Luke Effkemann und Tim Wieling neue Nachwuchsmeister des Schachbezirks Borken

von Stefan Lösing , 14. März 2018

Am vergangen Wochenende fanden neben dem Hasensonntag auch die Nachwuchsmeisterschaften des Schachbezirks Borken in Heek statt. Bei bestem Wetter spielten 60 Kinder im Eppingschen Hof in vier Altersklassen ihre Meister aus. Die vielen Zuschauer konnten neben der hervorragenden Cafeteria auch ein sehr spanendes Turnier genießen. Der Ausrichter stellte mit 19 Teilnehmern traditionell wieder die größte Gruppe an Spielern.  Aber auch aus den umliegenden Orten wie Ahaus, Gronau oder Gescher war eine starke Konkurrenz angereist. Umso erfreulicher für die Heeker, dass am Ende dann mit 5 von 12 Medaillen fast die Hälfte der Podestplätze an den Ausrichter gingen. In der U8 traten für die Heeker Lutz Blommel und Claus Flüthmann an. Beide spielten ihr erstes Turnier und blieben nicht ohne Punktgewinn. Claus schaffte es gleich auf den dritten Podestplatz. In der U10 verpassten Hannes Dapper, Jonas Amshoff, Kilian Bendfeld, Silas Glanz und Johanna Lammers knapp das Podest. Alle fünf landeten im oberen Mittelfeld. In der Altersklasse U12 konnte dann der erste Titel gesichert werden. Luke Effkemann spielte ein souveränes Turnier und konnte am Ende ungeschlagen verdient den Titel nach Hause holen. Am Ende sorgte nur eine schlechtere Feinwertung dafür, dass nicht alle Plätze an die Heeker gingen. Punktgleich mit dem Zweiten landeten Tim Hilbring auf dem dritten und Kilian Gausling auf dem vierten Platz, dicht gefolgt von Hendrik Lammers. Bei den Ältesten sicherte sich schließlich Tim Wieling den Meistertitel nach einem spannenden Stichkampf gegen seinen Vereinskollegen Christopher Schabbing, der auf dem zweiten Platz landete. Am Ende ein rundum erfolgreicher Tag für die Heeker Nachwuchsspieler.DSC_0067

Hannes Dapper neuer Nachwuchsmeister des SC Heek

von Stefan Lösing , 29. Januar 2018

Als erstes großes Turnier der neuen Saison fand am vergangenen Sonntag die interne Nachwuchsmeisterschaft des Schachclubs Heek im Vereinsheim statt. Bei der mit 12 Teilnehmern gut besuchten Meisterschaft spielten die Jüngsten ihren Nachwuchsmeister aus und konnten gleichzeitig erste Turniererfahrungen sammeln. Nach 11 spannenden Runden in denen viele kreative Schachvarianten zu sehen waren und sich Partien in wenigen Sekunden komplett drehen konnten, standen am Ende zwei Spieler ganz vorne. Hannes Dapper und Jonas Amshoff hatten bis zur letzten Runde kein einziges Spiel verloren und mussten nun in einem Stichkampf den Meistertitel ausspielen. Unter den Blicken der anderen Spieler und einiger Eltern gingen beide konzentriert ans Werk. Hannes erwischte hier einen schlechten Start, konnte sich aber im Laufe der Partie zurückkämpfen und am Ende über Jonas triumphieren. Damit ist Hannes Dapper Nachwuchsmeister vor Jonas Amshoff auf dem zweiten und Tino Bütterhoff auf dem dritten Platz. Jugendwart Andreas Lösing machte noch einmal deutlich, dass das Turnier auch für alle als Generalprobe für das bevorstehende Bezirksnachwuchsturnier im März in Heek zu sehen ist. Am 11.3. werden wieder mehr als 50 Nachwuchsspieler aus dem ganzen Bezirk im Eppingschen Hof ihre Meister ausspielen. Hier können sich die Heeker nach der erfolgreichen Generalprobe Hoffnungen auf einige Titel machen.

Aber auch auf Verbandsebene waren die Heeker in 2018 bereits erfolgreich. Nachdem sich Lennart Buesge und Anna Kemper bereits im vergangenen Jahr auf Bezirksebene für die Verbandseinzelmeisterschaft qualifiziert haben war es in den Weihnachtsferien nun soweit. In einem 5 tägigen Turnier wurden in der Jugendherberge in Saerbeck die Verbandsmeister ausgespielt. Lennart sicherte sich hier nach einem stark gespielten Turnier, mit vier von sieben möglichen Punkten den vierten Platz. Er verpasste damit nur knapp die Qualifikation für die NRW-Einzelmeisterschaften. Anna konnte sich in ihrem ersten Turnier sogar direkt die Vizemeisterschaft sichern und damit alle Erwartungen übertreffen. Bei so herausragenden Ergebnissen der Heeker Spieler kann im nächsten Jahr vielleicht auch einmal die NRW-Meisterschaft in Angriff genommen werden.

Nachwuchsspieler

Lennart Buesge neuer Bezirkseinzelmeister

von Stefan Lösing , 9. November 2017

Am vergangen Wochenende fanden in Ahaus die alljährlichen Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend des Schachbezirks Borken statt. Der SC Heek nahm an diesem Turnier mit 6 Spielern teil. Von Freitag bis Sonntag kämpften die Teilnehmer in insgesamt 6 Runden ihre Meister aus. Dabei überzeugte Lennart Buesge in einem herausragend gespielten Turnier und sicherte sich verdient, ohne auch nur eine Niederlage, die Meisterschaft in der Altersklasse U16. Auch Jan Lösing und Julius Kemper spielten ein erfolgreiches Turnier und sicherten sich abschließend den 4. und 5. Platz.

Mit Jan Rathmer und Johannes Epping traten in der Altersklasse U14 zwei bereits turniererfahrene Heeker zum Kampf um die Meisterschaft an. Jan konnte hierbei in einem überzeugend gespielten Turnier lange auf den Titel hoffen, musste dann aber einige unglückliche Niederlagen hinnehmen. Am Ende reichte es trotzdem für einen Podestplatz und die Qualifikation zur Verbandsmeisterschaft. Johannes begab sich nach einem schwierigen Start ins Turnier auf Aufholjagd und sicherte sich am Ende noch einen Platz im oberen Mittelfeld.

Schach ist leider immer noch eine stark von Jungs dominierte Sportart. Daher war es umso erfreulicher für die Heeker, nach vielen Jahren auch mal wieder ein Mädchen zu den Bezirkseinzelmeisterschaften melden zu können. Nachdem Anna Kemper bereits in den vergangenen Jahren bei Nachwuchsturnieren überzeugen konnte, erkämpfte sie sich auch bei diesem Turnier einige Siege. Am Ende reichte es bei ihrem ersten großen Turnier für einen sehr guten Mittelfeldplatz.

Die Sieger der Bezirkseinzelmeisterschaften haben die Möglichkeit bei den Verbandsmeisterschaften mitzuspielen und auch die Heeker haben in den vergangenen Jahren immer wieder Teilnehmer gestellt. Das sich jedoch mit Lennart Buesge, Jan Rathmer und Anna Kemper gleich drei Spieler für dieses Turnier qualifizieren ist auch für den Heeker Schachverein eine Premiere und zeugt von der Wichtigkeit von gutem Training. Mit knapp 40 Kindern ist die Jugendabteilung des SC Heek momentan die größte im Schachbezirk Borken.

DSC_0011

Großes Familienfest des Schachclub Heek 1947 zum 70jährigen Vereinsjubiläum

von Markus Gausling , 17. September 2017

Ein Artikel von Willi Böckers mit Fotos von Markus Gausling

Jung und alt feierten am vergangenen Samstag anlässlich des 70 jährigen Vereinsbestehens ein abwechslungsreiches Schachfest auf dem Gelände des Jugendhauses (ZAK) der Gemeinde Heek. Zu diesem Fest hatte der Schachclub die Mitglieder mit Familien, die Förderer des Vereins, aber auch Vertreter der politischen Gemeinde eingeladen.

Der Vorsitzende Willi Böckers begrüßte zu Beginn der Veranstaltung den Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff und die Vertreter der CDU- und SPD-Fraktionen im Gemeinderat. Ganz besonders begrüßte er Joana Sadkiewicz, die seit fast 20 Jahren Schüler und Jugendliche des Schachclubs trainiert. Willi Böckers betonte hierbei ihre außerordentlichen schachlichen Qualitäten, die sie durch hervorragende Platzierungen sowohl international (3. Platz Weltmeisterschaft U20) aber auch bei nationalen Meisterschaften bewiesen hat.

P1090574 P1090580

P1090623P1090604

Bei insgesamt doch recht gutem Wetter hatte der Verein für alle etwas zu bieten. In der Hüpfburg konnten sich die Kleinsten der Schachfamilie austoben. Viele der Schach spielenden Schüler und Jugendlichen versuchten sich am Großbrett, das Josef Weilinghoff dem Schachclub gespendet hatte. Für alle eine Herausforderung, eine Schachpartie mit großen Schachfiguren zu wagen.

P1090629DSC_2248

 

 

Schließlich konnten Jung und Alt auch noch ihre fußballerischen Fähigkeiten an der Torwand zeigen. Hier konnten die beiden Erstplatzierten im Senioren und Juniorenbereich interessante Preise gewinnen.
Als Höhepunkt kam es dann schließlich zur Verlosung vieler gespendeter Preise. Irmgard Vöcker-Benölken errang dabei den Hauptpreis, einen eleganten Stuhl, den der Schachfreund Hermann-Josef Schepers gespendet hatte.

DSC_2245P1090641

Alle waren sich einig, dass das Organisationskommitee ein gelungenes Fest für die gesamte Schachfamilie vorbereitet hatte. In gemütlicher Runde ließ man den Abend dann noch bis in die Nacht hinein ausklingen. Nach dem Freundschaftskampf im Mai dieses Jahres gegen Akteure der Schachabteilung des FC St. Pauli und diversen weiteren kleineren Veranstaltungen hatte das Jubiläumsjahr des SC Heek 1947 damit seinen absoluten Höhepunkt aber auch zugleich seinen Abschluss gefunden.

 

Generalversammlung

Bei der Generalversammlung am 01.09.2017 wurde der Vorstand vollständig durch die Versammlung bestätigt. Willi Böckers (Vorsitzender), Klaus Deitmers (2. Vorsitzender), Markus Gausling (Kassenwart), Rudolf Schlichtmann (Turnierleiter), Willi Hollekamp (Spielleiter), Stefan Lösing (Materialwart) und Thomas Saalmann (Beisitzer). Andreas Lösing wurde in der vorangegangenen Jugendversammlung als 1. Jugendwart und Matthias Hüsing als 2. Jugendwart wiedergewählt. Julian Gaußling bleibt Jugendsprecher.

SC Heek bekommt Besuch vom FC St. Pauli

von Markus Gausling , 12. April 2017

Samstag, 8.4.2017 – Auftakt

Am zweiten Wochenende im April waren Gäste der Schachabteilung des FC St. Pauli zu Besuch in Heek. Geplant wurde das Treffen von Christoph Hemker, der seit etwa 20 Jahren in Hamburg lebt, und dem Organisationsteam des SC Heek, welches das Jubiläumsjahr 2017 plant. Im Jahr 2017 feiert der SC Heek sein 70-jähriges Jubiläum. Der FC St. Pauli wurde bereits im Jahr 1910 gegründet, die Schachabteilung des Vereins jedoch wurde ebenfalls im Jahr 1947 gegründet. Somit blicken beide Schachabteilungen auf ein 70-jähriges Bestehen zurück.

Nach der Ankunft der Paulianer und der Begrüßung durch den Vorsitzenden Willi Böckers im Vereinsheim gab es ein gemeinsames Kaffeetrinken, bei dem man sich näher kennenlernen konnte.

20170408_02_Wir in M++nster

Willi Böckers und Thomas Schuettler (Abteilungsleiter Schach St. Pauli)

Willi Böckers und Thomas Schuettler (Abteilungsleiter Schach St. Pauli)

Wimpelübergabe

Wimpelübergabe

Gemeinsames Kaffeetrinken

Gemeinsames Kaffeetrinken

Gemeinsames Kaffeetrinken

Nachdem alle sich mit Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, ging es für die Hamburger erstmal in die Gastfamilien. Einige Heeker Spieler hatten private Schlafplätze bereitgestellt, so daß die Unterbringung gesichert war. In der Zwischenzeit bereiteten die restlichen Heeker den Eppingschen Hof vor, wo am Abend ein gemeinsames Turnier gespielt werden sollte.

Samstag, 8.4.2017 – Das Turnier

Ab 17 Uhr wurde dann ein Schnellschachturnier (2×15 Minuten bei sieben Runden im Schweizer System) im Eppingschen Hof ausgetragen. Alle hatten sichtlich Spaß beim gemeinsamen Schachspiel mit insgesamt 24 Teilnehmern. Das Turnier gewann schließlich Jimmy Hedayat-Nassab vom SC St. Pauli.

Impressionen von Turnier

P1080672

Turnier

20170408_13_Schach ist braun-wei+ƒ

Schach ist braun-weiß

P1080658

Rudolf Schlichtmann, Thomas Saalmann und Bruno Klein

P1080639

Thomas und die Leup Brüder

P1080681

Siegerehrung (Hajo übergibt Preis an Jimmy)

P1080672

Konzentrierte Atmosphäre (vorne Jan und Johannes)

P1080675

20170408_14_Preise f++r Heeker Turnierpreise für die Heeker

Gruppenfoto

Gruppenfoto

Ehrung Willi Hollekamp

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend war die Ehrung von Willi Hollekamp für seine 50-jährige Zugehörigkeit zum Schachverein Heek. Der 1. Vorsitzende Willi Böcker ging in seiner Ansprache auf die Verdienste von Willi Hollekamp für den Verein ein und überreichte ihm den Ehrenbrief des Schachbundes Nordrhein-Westfalen. Der Abteilungsleiter des Schachabteilung des FC St. Pauli (Thomas Schuettler) gratulierte Willi Hollekamp ebenfalls.

Ehrung Willi Hollekamp für 50-jährige Mitgliedschaft

Ehrung Willi Hollekamp für 50-jährige Mitgliedschaft

P1080668

Thomas Schuettler gratuliert Willi Hollekamp und überreicht eine Chronik des FC St. Pauli

Nach dem Turnier gingen die Spieler wieder zurück ins Vereinsheim, wo man den Abend in gemütlicher Runde, zu später Stunde ausklingen ließ.

Jimmy beim Schachtraining für die Anwesenden (um 2 Uhr nachts)

Jimmy beim Schachtraining für die Anwesenden (um 2 Uhr nachts)

P1080690 P1080691Sonntag, 9.4.2017

Am Sonntag morgen trafen man sich dann zum gemeinsamen Frühstück wiederum im Vereinsheim, um anschließend Heek und Umgebung per Fahrrad zu erkunden. Besichtigt wurden dabei unter anderem der Stiegenpark, der Baggersee, die Burg und die Wassermühle in Nienborg, sowie die nähere Umgebung.

Hier einige Impressionen:

20170409_42_Unterwegs 20170409_41_Unterwegs 20170409_29_Biergarten 20170409_35_Wasserm++hle 20170409_21_Jimmi 20170409_27_Dinkelwiesen & NienborgDSC_0493 DSC_0495

Wieder am Schachheim angekommen, ließ man das Wochenende bei gemeinsamen Pommesessen gemütlich ausklingen. Anschließend machten sich die Hamburger wieder auf die Heimreise, jedoch nicht ohne die Heeker zum Gegenbesuch einzuladen. Einen Termin dafür wird man sicherlich noch finden.

Insgesamt ging ein sehr schönes Wochenende zuende, welches sicherlich als Highlight in die jüngere Schachgeschichte eingehen wird.

Fotos

  • Jimmy Hedayat-Nassab
  • Markus Gausling
  • Stefan Lösing

Weitere Artikel zum Thema

Heeker Schachnachwuchs sichert sich Titel

von Stefan Lösing , 3. April 2017

Am vergangenen Sonntag fand bei schönstem Wetter die Nachwuchsmeisterschaft des Schachbezirks Borken in Heek statt. Mit über 60 Kindern aus dem ganzen Kreis Borken konnte im Jubiläumsjahr des Heeker Schachclubs wieder ein Teilnehmerrekord aufgestellt werden. In vier Altersklassen spielten die Nachwuchsschächer ihre neuen Meister aus. Die Heeker stellten mit 22 Teilnehmern wieder einmal die größte Gruppe bei diesem Turnier, was gut zeigt, dass es in der Jugendarbeit im Moment richtig rund läuft. Aber auch die älteren Mitglieder des Schachclubs ließen es sich nicht nehmen die Nachwuchsspieler beim Turnier anzufeuern oder tatkräftig in der Cafeteria für das leibliche Wohl zu sorgen. Dies war auch dringend nötig, da wieder viele Kuchen zusammengekommen waren, die bei diesen warmen Temperaturen bald schneller über die Theke gingen als nachgelegt werden konnte.

Das Wichtigste an diesem Nachmittag war jedoch natürlich das Turnier und auch hier wurde es richtig spannend. Für die Jüngsten ging es darum die ersten Turniererfahrungen zu sammeln und auch mal auf andere Spieler zu treffen, während die erfahreneren Spieler sich heiße Kämpfe um die Titel in den verschiedenen Altersklassen lieferten.

Bei den Jüngsten Spielern, also den Kindern, die noch nicht einmal acht Jahre alt sind, konnte sich dann auch gleich der Heeker Jonas Amshoff überzeugend durchsetzen. In 5 Runden ließ er seinen Gegnern keine Chance und sicherte sich so ohne Punktverlust die Meisterschaft. Aber auch in den anderen Altersklassen konnten sich die Heeker noch einige Podiumsplätze sichern. Hannes Dapper legte in seiner Altersklasse einen Traumstart mit drei Siegen in Folge hin, musste dann jedoch einige Niederlagen verbuchen, weshalb es zum Schluss zwar dann nicht zu einem Titel, aber immerhin zu einem sehr guten dritten Platz reichte. Auch in der Altersklasse U12 konnten sich die Heeker, mit Anna Kemper, den dritten Platz sichern. Noch erfolgreicher war sogar Luke Effkemann, der sich mit einem halben Punkt Vorsprung, nur knapp hinter der Spitze den zweiten Platz sicherte. Bei den Ältesten schaffte es dann schließlich auch Noah Düing sich ebenfalls einen sehr guten dritten Platz zu erkämpfen. Damit sind fünf Heeker auf Podiumsplätzen gelandet, aber auch alle anderen Spieler mussten nicht ohne Punkte nach Hause gehen.  Noch schöner für die Kinder war dann aber, dass jeder Teilnehmer noch einen kleinen Preis geschenkt bekam.  DSC_0131[1]20170402_12541720170402_15561520170402_15562320170402_17341720170402_17300720170402_173018