Aktuelle Termine

  • 18. November 2017Gescher 2 - Heek 2
  • 24. November 2017Blitz 2
AEC v1.0.4

Vereinspokal entschieden

von Markus Gausling , 26. Juni 2010

Am Freitag, den 25. Juni 2010, wurde das Vereinspokalendspiel zwischen Andreas Lösing und Markus Gausling ausgetragen. Die Beiden hatten sich im Halbfinale gegen Klaus Deitmers (Andreas) und Bernhard Hartmann (Markus) durchgesetzt.
In der sizilianischen Eröffnung musste Andreas bereits im vierten Zug einen Bauern nach einem Fehler verloren geben. Diesen Bauern konnte Markus während der gesamten Partie behaupten und nach einem spannenden Endspiel mit je zwei Türmen und Bauern das Spiel für sich entscheiden und damit den Vereinspokal gewinnen.

Heek II gewinnt bei den Schachfreunden in Stadtlohn

von Markus Gausling , 18. April 2010

In der vorletzten Runde der Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Bezirksliga Borken musste Heeks Zweite in Stadtlohn gegen Stadtlohn III antreten. Für die Heeker, die in dieser Saison im Mittelmaß der Liga spielen, ging es im Prinzip um nichts mehr. Die Stadtlohner hingegen kämpften um die letzte Chance für den Klassenerhalt.

Um es vorwegzunehmen: Die Heeker gewannen die Partie nach insgesamt nur 3 Stunden deutlich mit 6.5 – 1.5. Dabei kam es zu den folgenden Partien an den ersten drei Bretten die allesamt Remis endeten: Stefan Lösing gegen Karl Zorn, Christian Kegel gegen Monika Epping und Helmut Söbbing gegen Simon Demes. An den anderen fünf Brettern konnten Andreas Lösing, Wilhelm Lürick, Markus Gausling, und Thomas Söbbing ihre Partien gewinnen. Der für Manfred Bögner spielende Franz-Josef Schlickmann konnte seine Partie gegen Ottomar Schumer ebenfalls (deutlich) gewinnen.

Damit war der Mannschaftssieg für Heek II perfekt die sich damit mit 9:7 Mannschaftspunkten auf Platz 5 der Tabelle befinden. Für Stadtlohn hingegen war damit der Abstieg besiegelt.

Das nächste und letzte Spiel der Saison für Heek II findet am 8. Mai in Gescher statt.

Vereinsmeisterschaft im Blitz entschieden

von Markus Gausling , 18. April 2010

Die vierte und letzte Runde der Bitzmeisterschaft der Heeker Senioren fand am 16. April statt. Das Turnier konnte Klaus Deitmers nach 12 Runden bei 10 Teilnehmern für sich entscheiden. Da Klaus bereits vorher zwei Turniere gewonnen hatte, konnte er sich den Titel des Vereinsblitzmeisters sichern. Herzlich Glückwunsch dafür!
Die Erstplatzierten von insgesamt 16 Teilnehmern der Gesamtwertung:

  1. Klaus Deitmers
  2. Willi Hollekamp
  3. Andreas Lösing
  4. Manfred Bögner/Markus Gausling
  5. Willi Böckers/Stefan Lösing

Es sei noch auf die siebte und letzte Runde der Vereinsmeisterschaft am nächsten Freitag den 23.4. hingewiesen. Das Pokalfinale zwischen Andreas Lösing und Markus Gausling wird voraussichtlich am 30. April ausgespielt. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Pokalfinalisten stehen fest

von Markus Gausling , 10. April 2010

Am Freitag, den 9. April wurden die beiden Pokalhalbfinalspiele der Heeker Senioren ausgetragen. Dabei kam es zu den Partien Andreas Lösing – Klaus Deitmers und Markus Gausling – Bernhard Hartmann.
Es kam also in beiden Partien zu einem Aufeinandertreffen von Spielern der ersten Mannschaft gegen Spieler der zweiten Mannschaft. Damit waren die Favoritenrollen klar verteilt…
Es kam jedoch anders, denn Andreas konnte von einigen Nachlässigkeiten seines Gegners profitieren und seine Partie gegen Klaus nach ca. 1.5 Stunden verdient gewinnen. Damit stand auch fest, daß in diesem Jahr ein Spieler den Vereinspokal gewinnen würde dem dies bislang noch nicht gelungen war.
Etwas später konnte Markus ebenfalls von einem schweren Patzer von Bernhard profitieren bei dem dieser einen ganzen Turm verlor. Nachdem Markus vorher schon einen Springer gewonnen hatte, gab Bernhard seine Partie auf.

Damit kommt es nun zur Pokalfinalpartie: Andreas Lösing – Markus Gausling

Zweite Runde in der Blitzmeisterschaft

von Markus Gausling , 7. November 2009

Am 6. November 2009 fand die zweite von vier Runden der Vereinsblitzmeisterschaft des SC Heek statt. Es nahmen neun Spieler teil und gespielt wurde nach dem Heeker System. Das Turnier endete wie folgt:

  1. Klaus Deitmers                  8 Punkte
  2. Willi Böckers                     7.5 Punkte
  3. Willi Hollekamp                7 Punkte
  4. Andreas Lösing                 6.5 Punkte
  5. Hubert Schlichtmann     6 Punkte
  6. Stefan Lösing                   5.5 Punkte
  7. Markus Gausling                5 Punkte
  8. Rudolf Bömer                    4.5 Punkte
  9. Manfred Bögner                4 Punkte

Damit ergibt sich folgender Gesamtstand nach zwei Turnieren:

  1. Klaus Deitmers                  30 Punkte
  2. Willi Böckers                      26 Punkte
  3. Andreas Lösing                 23 Punkte
  4. Markus Gausling               18 Punkte
  5. Stefan Lösing                    17 Punkte
  6. Manfred Bögner                13 Punkte
  7. Willi Hollekamp                  12 Punkte
  8. Bernhard Hartmann       11 Punkte
  9. Hubert Schlichtmann    10 Punkte
  10. Rudolf Bömer/Thomas Söbbing    7 Punkte
  11. Andreas Voges                  6 Punkte

Hinweis: Von den vier Runden wird das Ergebnis der schlechtesten Runde gestrichen, es werden also nur drei Runden für die Endplatzierungen gewertet.

König der Freilose an diesem Abend war Manfred Bögner mit acht Freilosen, davon sechs mal in Folge.

Eine Serie geht zu Ende…

von Markus Gausling , 1. November 2009

Am 31.10.2009 („Halloween“) ging eine Serie zu Ende. Die erste Niederlage seit dem 5.1.2008 für den SC Heek II fiel mit 5.5 – 2.5 gegen Heiden VI zudem recht deutlich aus.
Die Heeker waren mit sieben Leuten angetreten und hatten das erste Brett freigelassen, so daß man schon mit einem Brettpunkt Nachteil ins Spiel ging. Insgesamt spielte Manfred Bögner ein sicheres Remis heraus und auch die Partien von Andreas Lösing und Markus Gausling gingen Untentschieden aus. Die Spiele von Andreas und Markus waren spannend geführt und pendelten immer zwischen Sieg und Niederlage.
Helmut und Thomas Söbbing waren recht früh in einen leichten Nachteil geraten und verloren ihre Partien letztendlich auch. Lediglich Christian Kegel konnte seine Partie souverän gewinnen.
Als letzter musste sich auch Stefan Lösing seinem Gegner geschlagen geben und so kam es am Ende zu einem verdienten 5.5 – 2.5 Sieg für Heiden VI.