Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

Mageres Manschaftsremis gegen Südlohn III

von Markus Gausling , 31. Januar 2018

Artikel von Willi Böckers

Im 5. Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga empfing das Team der 1. Mannschaft die Schachfreunde von Südlohn III. Aufgrund der Tabellensituation gingen die Heeker leicht Favorisiert ins Spiel. Aber hier soll gleich an den weisen Spruch erinnert werden, dass am Ende die Leistung auf dem Feld bzw. bei den Schächern die Leistung am Brett zählt und keine Tabellenstände.

Der Mannschaftskampf ging dann auch gleich recht ausgeglichen los. Erst nach etwa 1 ½ Stunden kamen die Spiele in Fahrt, wobei Bernhard Hartmann, Andreas Lösing und Klaus Deitmers sich aufgrund sehr ausgeglichener Spiele mit ihren Gegnern auf ein Remis einigten. Rudolf Schlichtmann kam an diesem Tag mit seinem Gegner so gar nicht zurecht. Seine Stellung verschlechterte sich ständig und Rudolf musste schließlich in eine Niederlage einwilligen. Das Zwischenergebnis von 1,5 : 2,5 war natürlich so gar nicht im Sinne des Heeker Teams.

Nach etwa 2 ½ Stunden konnte Willi Böckers seine recht gute Stellung zu einem wichtigen Sieg ummünzen. Stefan Lösing einigte sich mit seinem Gegner etwa zur gleichen Zeit auf ein Unentschieden. Damit war zumindest der Zwischenstand mit 3 : 3 aufgeglichen. Die beiden noch ausstehenden Spiele von Christoph Lürick und Willi Hollekamp mussten den Mannschaftskampf entscheiden.

Christoph hatte zwar eine Figur vorteil, konnte diese jedoch nie so richtig zum Einsatz bringen. Sein Gegenspieler, ein junges Schachtalent aus der Südlohner Schachschmiede, setzte ihn immer mehr unter Druck, so dass dieser schließlich die Südlohner wieder mit 4 : 3 in Führung brachte. Es lag somit allein an Willi Hollekamp, den Mannschaftspunkt für die Heeker zu retten. Und hier spielte er alle seine Routine aus und konnte den unbedingt notwendigen Sieg einfahren. Am Ende hieß es somit im Mannschaftskampf 4 : 4 Unentschieden, womit beide Teams am Ende zufrieden sein konnten/mussten.

Bezirksoberliga: Tabelle

Pl.

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Sp

+

=

MP

BP

1

SC Gronau 2

**

   

6,5

6,0

 

6,0

5,5

 

6,5

5

5

0

0

10

30.5

2

SK Ochtrup 1

 

**

 

6,0

3,5

5,0

 

5,5

4,5

 

5

4

0

1

8

24.5

3

SC Heek 1

   

**

2,5

   

4,5

4,0

8,0

5,0

5

3

1

1

7

24.0

4

SV Heiden 2

1,5

2,0

5,5

**

       

4,0

6,5

5

2

1

2

5

19.5

5

SG Ahaus-Wessum 2

2,0

4,5

   

**

4,0

5,0

3,5

   

5

2

1

2

5

19.0

6

TV Borken 2

 

3,0

   

4,0

**

3,5

4,5

 

3,0

5

1

1

3

3

18.0

7

SK Bocholt 2

2,0

 

3,5

 

3,0

4,5

**

 

4,0

 

5

1

1

3

3

17.0

7

Südlohner SV 3

2,5

2,5

4,0

 

4,5

3,5

 

**

   

5

1

1

3

3

17.0

9

SV Heiden 3

 

3,5

0,0

4,0

   

4,0

 

**

4,0

5

0

3

2

3

15.5

10

SV Benediktushof Reken 1

1,5

 

3,0

1,5

 

5,0

   

4,0

**

5

1

1

3

3

15.0

Hannes Dapper neuer Nachwuchsmeister des SC Heek

von Stefan Lösing , 29. Januar 2018

Als erstes großes Turnier der neuen Saison fand am vergangenen Sonntag die interne Nachwuchsmeisterschaft des Schachclubs Heek im Vereinsheim statt. Bei der mit 12 Teilnehmern gut besuchten Meisterschaft spielten die Jüngsten ihren Nachwuchsmeister aus und konnten gleichzeitig erste Turniererfahrungen sammeln. Nach 11 spannenden Runden in denen viele kreative Schachvarianten zu sehen waren und sich Partien in wenigen Sekunden komplett drehen konnten, standen am Ende zwei Spieler ganz vorne. Hannes Dapper und Jonas Amshoff hatten bis zur letzten Runde kein einziges Spiel verloren und mussten nun in einem Stichkampf den Meistertitel ausspielen. Unter den Blicken der anderen Spieler und einiger Eltern gingen beide konzentriert ans Werk. Hannes erwischte hier einen schlechten Start, konnte sich aber im Laufe der Partie zurückkämpfen und am Ende über Jonas triumphieren. Damit ist Hannes Dapper Nachwuchsmeister vor Jonas Amshoff auf dem zweiten und Tino Bütterhoff auf dem dritten Platz. Jugendwart Andreas Lösing machte noch einmal deutlich, dass das Turnier auch für alle als Generalprobe für das bevorstehende Bezirksnachwuchsturnier im März in Heek zu sehen ist. Am 11.3. werden wieder mehr als 50 Nachwuchsspieler aus dem ganzen Bezirk im Eppingschen Hof ihre Meister ausspielen. Hier können sich die Heeker nach der erfolgreichen Generalprobe Hoffnungen auf einige Titel machen.

Aber auch auf Verbandsebene waren die Heeker in 2018 bereits erfolgreich. Nachdem sich Lennart Buesge und Anna Kemper bereits im vergangenen Jahr auf Bezirksebene für die Verbandseinzelmeisterschaft qualifiziert haben war es in den Weihnachtsferien nun soweit. In einem 5 tägigen Turnier wurden in der Jugendherberge in Saerbeck die Verbandsmeister ausgespielt. Lennart sicherte sich hier nach einem stark gespielten Turnier, mit vier von sieben möglichen Punkten den vierten Platz. Er verpasste damit nur knapp die Qualifikation für die NRW-Einzelmeisterschaften. Anna konnte sich in ihrem ersten Turnier sogar direkt die Vizemeisterschaft sichern und damit alle Erwartungen übertreffen. Bei so herausragenden Ergebnissen der Heeker Spieler kann im nächsten Jahr vielleicht auch einmal die NRW-Meisterschaft in Angriff genommen werden.

Nachwuchsspieler

Heek II besiegt Raesfeld/Erle III

von Markus Gausling , 28. Januar 2018

Nach der Fahrt der zweiten Mannschaft am letzten Wochenende (20.1.2018) nach Greven, bei welcher Doreen und  Christian Kegel nochmal persönlich zur Hochzeit im vergangenen Jahr gratuliert wurde (siehe Foto), musste die zweite Mannschaft am 27. Januar wieder schachliche Leistungen erbringen. Der Gegner war die Heimmannschaft von SG Turm Raesfeld/Erle 3.

Abfahrt nach Greven

Abfahrt nach Greven

Während die Heeker in Bestbesetzung antreten konnten, mussten die Raesfelder ihre letzten beiden Bretter durch Ersatzspieler besetzen. Recht schnell, nach etwa 1 1/2 Stunden, konnte Bruno Klein seine Partie gewinnen. An Brett sieben gewann Markus Gausling durch Matt, nachdem sein Gegner mit einem druckvollen Angriff gescheitert und damit auf die Verliererstrasse geraten war. Helmut Söbbing einigte sich mit seinem Gegner auf Unentschieden.
Nicht so gut lief es leider für Günter Benölken an Brett eins der sein Partie verlor. Laut seinem Gegner hatte Günter „Keine Rochade gemacht und dann den Faden verloren“.

Nach etwa 2 1/2 Stunden konnte Raesfeld das Gesamtergebnis ausgleichen, weil Christian Kegel seine Partie verloren hatte. Damit stand wieder (fast) alles auf Anfang. Die Punkteteilung von Hubert Schlichtmann und Manfed Grömping (Brett drei) schien auf ein Mannschaftsremis hinzudeuten. Matthias Hüsing jedoch hatte sich inzwischen eine sehr gute Stellung und dann schließlich zwei Offiziere Vorteil herausgespielt, so daß sein Gegner aufgab und es 4 – 3 aus Heeker Sicht stand.

Bei Richard Bömer am zweiten Brett sah es lange nach Unentschieden aus, jedoch schien sich das Blatt zu wenden als Richard durch eine Unaufmerksamkeit eine sichere Stellung für seinen Gegner zum Angriff öffnete. Richards Gegner hatte etwas später die Chance auf den Sieg, verzog sich im Endspiel jedoch und brachte sich dadurch um den Sieg. Stattdessen konnte Richard gewinnen und den Heeker Sieg mit 5 – 3 festmachen.

Damit ist die Hinrunde in der Bezirksliga Borken beendet und Heek steht nach zwei Siegen (Heiden, Raesfeld) und zwei Niederlagen (Stadtlohn, Gescher) auf dem mittleren Platz der Tabelle. Die sechste Runde, und damit der Start in die Rückrunde, findet am 10. Februar statt. Die Heeker haben an diesem Tag spielfrei und müssen erst wieder am 3. März in Heiden spielen.
In dieser Konstellation ist für die Heeker nach oben und unten in der Tabelle immer noch alles möglich, es bleibt also spannend.

Die Tabelle der Bezirksliga nach der Hinrunde:

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 Sp + = MP BP
1 SK Gescher 2 ** 5,5 4,5 4,0 4,5 4 3 1 0 7 18.5
2 SV Heiden 4 2,5 ** 3,0 8,0 6,0 4 2 0 2 4 19.5
3 SC Heek 2 3,5 5,0 ** 3,0 5,0 4 2 0 2 4 16.5
4 SF Stadtlohn 2 4,0 0,0 5,0 ** 4,0 4 1 2 1 4 13.0
5 SG Turm Raesfeld/Erle 3 3,5 2,0 3,0 4,0 ** 4 0 1 3 1 12.5

Frohe Weihnachten

von Markus Gausling , 22. Dezember 2017

Der Schachclub Heek 1947 e.V. wünscht ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2018!

Lennart Buesge und Christoph Lürick sichern Mannschaftssieg

von Markus Gausling , 22. Dezember 2017

Ein Artikel von Willi Böckers

Im vierten Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga musste das Team der 1. Mannschaft den weiten Weg nach Bocholt antreten. Dort traf man auf die Reserve des SC Bocholt.

Lennart Buesge spielte für den verhinderten Andreas Lösing an Brett 8 mit. Dieser sorgte dann auch für das erste Highlight. In einer spannenden Stellung konnte Lennart seinem Gegenüber eine Figur abluchsen. Dieser erkannte seine Chancenlosigkeit und gab die Partie sofort auf. Damit hatte Lennart die an ihn gestellten Erwartungen mehr als erfüllt.

Der Mannschaftskampf zog sich dann erst einmal, bis Bernhard Hartmann, Willi Hollekamp, Klaus Deitmers und Stefan Lösing sich mit ihren Gegnern in jeweils ausgeglichenen Stellungen auf Remis einigten. Somit kam es zum Zwischenstand von 3 : 2 für die Heeker.

Die Freude war riesengroß, als Christoph eine eigentlich ständig überlegen geführte Partie zu seinen Gunsten und damit zum 4 : 2 Zwischenstand entschied. Spannend wurde es dann wieder, als Rudolf Schlichtmann nach ungenauem Spiel gegen seine Gegnerin eine Niederlage hinnehmen musste.

Es lag nun in den Händen von Willi Böckers, den Mannschaftssieg klar zu machen. Willi hatte seinem Gegner im Mittelspiel einen Bauern abringen können. In einer bis zum Schluss spannenden Partie konnte er eine für ihn gefährliche Stellung abwickeln um dann ein Remis Gebot seines Gegners annehmen zu können.

Der Mannschaftssieg mit 4,5 : 3,5 war damit perfekt. Mit 6 : 2 Mannschaftspunkten verabschiedet sich unser Team im oberen Tabellendrittel der Bezirksoberliga aus dem Jahr 2017. Im nächsten Spiel empfangen die Heeker die 3. Mannschaft des SV Südlohn. Dann heißt es wieder konzentriert ans Werk zu gehen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung um den Sieg kämpfen.
 

Bezirksoberliga: Tabelle

 

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp + = MP BP
1 SC Gronau 2 ** 6,5 6,5 6,0 5,5 4 4 0 0 8 24.5
2 SC Heek 1 ** 5,0 2,5 4,5 8,0 4 3 0 1 6 20.0
3 SK Ochtrup 1 ** 3,5 6,0 5,5 4,5 4 3 0 1 6 19.5
4 SG Ahaus-Wessum 2 4,5 ** 4,0 5,0 3,5 4 2 1 1 5 17.0
5 TV Borken 2 4,0 ** 3,0 3,5 4,5 4 1 1 2 3 15.0
6 SV Benediktushof Reken 1 1,5 3,0 5,0 ** 4,0 4 1 1 2 3 13.5
7 SV Heiden 2 1,5 5,5 2,0 ** 4,0 4 1 1 2 3 13.0
8 SK Bocholt 2 2,0 3,5 3,0 4,5 ** 4 1 0 3 2 13.0
8 Südlohner SV 3 2,5 2,5 4,5 3,5 ** 4 1 0 3 2 13.0
10 SV Heiden 3 0,0 3,5 4,0 4,0 ** 4 0 2 2 2 11.5

Nachruf

von Markus Gausling , 16. Dezember 2017

Der Schachclub Heek 1947 e.V. trauert um sein langjähriges Vorstandsmitglied, Ehrenvorstandsmitglied und Empfänger des Ehrenbriefes des Schachbundes Nordrhein Westfalen

Franz-Ludwig Nacke

Franz-Ludwig Nacke war seit 1953 Mitglied in unserem Verein und viele Jahre als Kassenwart unseres Vereins für die Finanzen zuständig. Er spielte lange Jahre aktiv in den verschiedenen Seniorenmannschaften des SC Heek 1947. Mit seiner Ehefrau Agnes Nacke hat er sich jahrelang in vielen Belangen um unser Schachhaus in vorbildlicher Weise gekümmert. Überhaupt war unser Schachfreund Franz-Ludwig in den letzten Jahrzehnten die gute Seele unseres Vereins, der immer mit Rat und Tat hilfreich zur Seite stand.

Wir sind ihm für seine aktive Zeit in unserem Verein zu Dank verpflichtet und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt insbesondere seiner Frau Agnes Nacke und allen anderen Familienmitgliedern.

Schachclub Heek 1947 e.V.