Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

Gerrit und Lennart sind bei Nachwuchsmeisterschaften nicht zu schlagen!

von Wilhelm Lürick , 20. Juni 2011

Am vergangenen Sonntag hat der Schachclub Heek seine Nachwuchsmeisterschaften in zwei Altersgruppen bei „bestem“ Schachwetter ausgespielt.

In der Altersgruppe U8 waren dabei die Kinder am Start, die bislang noch kein Turnier gespielt hatten. Nach sechs Runden hieß der eindeutige Sieger Gerrit Gausling, der alle Spiele gewinnen konnte. Den 2. Platz teilten sich nach zwei langen Stichkämpfen, die beide Remis ausgingen, Johannes Epping und Jan Rathmer, Vierter wurde Christopher Schabbing.

Auch in der Altergruppe Ü8 gab es einen eindeutigen Sieger, denn hier gelang Lennart Buesge mit 8-0 Punkten ein glatter Durchmarsch. Platz 2 belegte Max Könning mit 6-2 Punkten, während sich Nico Springer und Jan Reinders den dritten Rang mit jeweils 5-3 Punkten teilten.

Bei der Siegerehrung und Pokalübergabe lobten die Jugendwarte Stefan Lösing und Wilhelm Lürick abschließend die konzentrierten Leistungen aller Teilnehmer und freuten sich besonders darüber, dass jedes Kind mindestens einen Sieg eingefahren hatte.

Die Pokalträger v.l.n.r.: Gerrit Gausling, Lennart Buesge, Jan Rathmer und Johannes Epping

Jugendverbandsliga Münsterland: Podestplatz!

von Wilhelm Lürick , 31. Mai 2011

Seit drei Jahren spielen Stefan Lösing, Andreas Lösing, Dominic Dost, Michael Böckers, Matthias Hüsing und Christoph Lürick nach ihrem Aufstieg aus der Jugendklasse Borken in der Jugendverbandsliga Münsterland, was für unseren kleinen Schachverein alleine schon bemerkenswert ist.

In den ersten beiden Jahren ihrer Verbandsligazugehörigkeit konnten wir jeweils am Saisonende ein ausgeglichenes Punktekonto aufweisen und somit das ausgegebene Ziel Klassenerhalt sicher erreichen.

In dieser Saison konnten sich die Jungs sogar noch weiter steigern und vor der abschließenden 7. Runde unter 14 Mannschaften bis auf Rang 3 der Tabelle klettern. In der Abschlussrunde musste das Team nun gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn Münster II antreten und weiter punkten, um diesen Podestplatz zu sichern. Wir knüpften in diesem Spiel nahtlos an die guten Leistungen in der gesamten Saison an und gingen durch Siege von Dominic Dost und Christoph Lürick sowie einem Remis von Matthias Hüsing mit 2,5 – 0,5 in Führung. Auch bei den anderen Partien sah es zunächst gut aus, aber am Ende musste man sich leider doch überflüssigerweise mit einem 3-3 Unentschieden zufrieden geben, wobei Andreas Lösing mit einem Mehrbauern im Endspiel zumindest den fehlenden halben Punkt sicherte.

Die Enttäuschung über den verpassten Sieg wich aber schnell einer großen Freude, denn nachdem die Ergebnisse der anderen Partien vorlagen war klar, dass unser Team seinen dritten Platz erfolgreich verteidigt hatte:

1.    SV Heiden I                               13-1                30,0
2.    SK Ochtrup I                              11-3                24,5
3.    SC Heek I                                    9-5                 24,0
4.    SV Ibbenbüren I                          9-5                24,0
5.    SK Münster II                              8-6                 25,0
6.    SK Turm Emsdetten I                  7-7                 23,0
7.    SV Südlohn I                               7-7                  20,5
8.    SK Ost-/Westbevern I                6-8                  21,0
9.    SG Ahaus/Wessum I                   6-8                  19,0
10. SKK Nordwalde I                          6-8                  19,0
11. ASV Senden I                               5-9                 15,0
12. SC Steinfurt I                              4-10                 17,0
13. SK Dülmen I                                 4-10                15,5
14. SF Stadtlohn I                              3-11                15,5

Meister und Aufsteiger in die NRW-Liga wurde der SV Heiden, Absteiger in die Jugendligen der jeweiligen Schachbezirke sind Stadtlohn, Dülmen und Steinfurt.

Für den Schachclub Heek ist die Platzierung auf dem Treppchen ein toller Erfolg. Geschlagen wurden die Teams aus Südlohn, Ahaus/Wessum, Emsdetten und Dülmen, nur gegen die beiden Topteams aus Heiden und Ochtrup gab es Niederlagen.

Beste Einzelspieler in dieser Saison waren Christoph Lürick (Brett 6) mit einer Erfolgsquote von 86% und Andreas Lösing (Brett 2) mit einer Quote von 67%. Entscheidend für den Mannschaftserfolg war aber aus Sicht der beiden Mannschaftsbetreuer Dirk Schlickmann und Wilhelm Lürick die außergewöhnlich hohe Disziplin bei den Jugendlichen und die mannschaftliche Geschlossenheit, denn bei insgesamt 42 Partien wurde nur in zwei Fällen Johannes Schabbing als Ersatzspieler benötigt, der mit einem schönen Sieg ebenfalls zum positiven Gesamtergebnis beitragen konnte.

Die erfolgreiche Saison haben wir nach dem letzten Spiel in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen. Dabei wurde auch ein optimistischer Ausblick auf die vierte Saison in der Jugendverbandsliga gewagt, denn auch noch im nächsten Jahr ist das gesamte nachstehende Team (einschließlich Betreuer, oder nicht Dirk?) für die Jugendsverbandsliga spielberechtigt:

Der Schachbezirk Borken zu Gast in Heek

von Wilhelm Lürick , 29. März 2011

Der Schachclub Heek war am vergangenen Sonntag Ausrichter der diesjährigen Nachwuchsmeisterschaften des Schachbezirks Borken. Das Turnier wurde im Eppingschen Hof ausgetragen, wobei dort 70 Kinder in vier Altersgruppen an den Start gingen.

Der Schachclub Heek war mit 15 Nachwuchsspielern in sämtlichen Altersgruppen vertreten, wobei sich das Heeker Betreuerteam mit den sportlichen Erfolgen seiner Schützlinge sehr zufrieden zeigte.

Für die herausragenden Ergebnisse aus Heeker Sicht sorgten in der Altersgruppe U14 Roland Helmich mit Rang 3 und Sebastian Lösing mit Rang 4 sowie in der mit 30 Teilnehmern stark besetzten Altersgruppe U12 Tom Wenninghoff mit Rang 4, Tim Wildenhues mit Rang 6 und Jan Reinders mit Rang 8. Dabei hatte Tom Wenninghoff Pech, denn mit 5-1 Punkten war er punktgleich mit den drei Erstplatzierten und nur auf Grund einer schlechteren Buchholzwertung verpasste er ganz knapp einen Podestplatz.

Die Bezirksjugendwartin Barbara Jacob aus Ochtrup lobte abschließend die gelungene Organisation des Heeker Schachclubs, wobei sich das Team der Cafeteria um Dirk Schlickmann und Thomas Saalmann besonders über die vielen Besucher gefreut hat, die sich bei frühlingshaftem Wetter auf dem Weg in den Eppingschen Hof gemachten hatten. Dank der vielen leckeren Kuchenspenden konnten diese bestens versorgt werden, worüber sich sicher auch der Kassierer freuen wird…

Arne Wilken, Tim Wildenhues und Johannes Münstermann (stehend)

Mariette Schlichtmann, Paul Lammers und Johannes Münstermann

Unser jüngster Teilnehmer: Johannes Lammers

Jan Reinders vorne rechts

Nico Springer und Jan Lösing

Die Stehtische wurden rege genutzt, das Wetter war aber auch klasse!

An Dirk kam keiner vorbei...., ohne einen Kaffee und ein Stück Kuchen!

So kennen wir Thomas: Mit Spaß bei der Arbeit! Danke Tommy!

Roland holt sich seine Medaille für Rang 3 ab!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Die "Podestplätzler" des Schachbezirks Borken!

Und zum Abschluss die Heeker Teilnehmer, leider nicht mehr ganz vollzählig.

Nachwuchsabteilung auf Abwegen

von Wilhelm Lürick , 20. Februar 2011

Am 20. Februar hat sich die Nachwuchsabteilung mal nicht dem Schachsport gewidmet, sondern es ging zur Abwechslung zum Kino nach Ahaus. Nur wenige ließen sich diesen Saisonhöhepunkt entgehen, so dass sich 29 Kinder und Jugendliche sowie 5 Betreuer auf den Weg machten.

Hauptrenner bei den Kids war dabei der 3 D-Film „Gullivers Reisen“, den alleine schon 21 Schächer besuchten und der sehr gut ankam. Aber auch die Filme „Rapunzel“ (ebenfalls 3 D) und Vorstadtkrokodile 3 wussten voll zu überzeugen. Lediglich beim Film „Otto`s Eleven“ waren sich die Heeker Besucher nachher hinsichtlich ihrer Euphorieausbrüche nicht ganz einig, aber den Film hatten sich (glücklicherweise) auch nur drei ausgesucht…

Das Fazit des Tages, welcher mit einem Getränk und einer Tüte Popcorn abgerundet wurde, fiel somit sehr positiv aus.

Die starke Nachwuchs-Truppe des Schachclubs Heek!

Blitzkrimi im Schachhaus

von Wilhelm Lürick , 8. Februar 2011

Am 6. Februar wurden im Heeker Schachhaus die Blitzmeister im Jugend- und Schülerbereich ermittelt. Insgesamt gingen 10 Teilnehmer an den Start, so dass die Sieger nach dem Wettkampfmodus „Jeder gegen jeden“ in neun Runden ermittelt wurden.

Im Schülerbereich gab es einen klaren Sieger, denn Christoph Lürick verteidigte seinen Titel mit 8-1 Punkten vor Johannes Schabbing mit 5-4 Punkten. Auf dem 3. Platz gelangten mit jeweils 3-6 Punkten punktgleich David Schwietering und Niklas Keiluweit-Schlichtmann.

Im Jugendbereich gestaltete sich die Sache deutlich spannender, denn der Titelverteidiger Andreas Lösing verpasste in der letzten Runde gegen Christoph Lürick trotz Vorteil die Entscheidung. Damit lagen am Ende mit Stefan und Andreas Lösing sowie überraschenderweise Christoph Lürick drei Spieler mit 8-1 Punkten gleichauf an der Spitze.

Die Entscheidung musste demnach in einem kleinen Stichkampfturnier fallen. Andreas trauerte wohl hierbei noch seinem vergebenen „Elfer“ nach und verlor seine Partien recht klar gegen Christoph und Stefan. Der Stichkampf zwischen Stefan und Christoph gestaltete sich hingegen äußerst spannend und endete schließlich Remis, weil Christoph seinen Mehrbauern nicht nutzen konnte.

Somit waren nach der Stichkampfrunde Stefan und Christoph weiterhin punktgleich und ein weiterer Stichkampf musste folgen. In diesem konnte dann Stefan im Endspiel einen falschen Königszug von Christoph zum Bauerngewinn nutzen und diesen dann mit all seiner Routine zur Damenumwandlung und damit zum Sieg bringen. Es ergab sich demnach im Jugendbereich folgendes Ergebnis:

1. Stefan Lösing 8-1 Punkte
2. Christoph Lürick 8-1 Punkte
3. Andreas Lösing 8-1 Punkte
4. Dominic Dost und Johannes Schabbing 5-4 Punkte

Ein schönes und spannendes Turnier war zu Ende gegangen. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es Spaß gemacht hatte, zumal auch keiner ohne Sieg nach Hause fahren musste.

Eine starke Truppe!

Erste Runde im Vereinspokal gestartet

von Markus Gausling , 25. September 2010

Am 24. September startete die erste Runde des Vereinspokals. Trotz sehr guter Beteiligung wurden nur zwei von acht möglichen Partien gespielt. Bernhard Hartmann konnte sich hier klar gegen Thomas Söbbing durchsetzen. Außerdem konnte Bruno Klein nach längerem Kampf eine spannende Partie gegen Vorjahressieger Markus Gausling gewinnen und kann sich fortan mit dem Titel Vereinspokalsiegerbesieger schmücken.
Außerdem gab es in Hubert Schlichtmann schon ein Opfer der neuen „Nichtabmelderegel“ von der sein Gegner Rudolf Bömer profitieren konnte.
Die Paarungen im Überblick:

  • Böckers Willi – Deitmers Klaus
  • Lösing Andreas – Schlichtman Rudolf
  • Hüsing Matthias – Lösing Stefan
  • Bömer Rudolf – Schlichtmann Hubert 1:0 (kampflos)
  • Hartmann Bernhard – Söbbing Thomas 1:0
  • Söbbing Helmut – Schlickmann Franz-Josef
  • Voges Andreas – Hollekamp Willi
  • Klein Bruno – Gausling Markus 1:0

Die 1. Runde des Vereinpokals muss bis zum 12. November gespielt worden sein.