Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

Fantastische Aufholjagd

Heeker Jugendmannschaft erkämpft sich ein 3:3 in Ahaus

In der dritten Runde der Jugendverbandsliga trafen die Jungs der Heeker Jugendmannschaft zum letzten Spiel des Jahres auf die Mannschaft von Ahaus-Wessum.
Mit einer noch recht ausgeglichenen Bilanz (einem Sieg und einer Niederlage) war offen, in welche Richtung sich das Heeker Team orientieren würde.
Nach abenteuerlicher Anfahrt durch das Schneechaos gingen die Gastgeber aus Ahaus trotz ähnlicher Tabellenposition als leichte Favoriten in das Duell.

Da beide Mannschaften in Bestbesetzung antreten konnten versprach man sich einen spannenden Mannschaftskampf.
Zunächst schien sich das Spiel jedoch in eine für die Heeker ungünstige Richtung zu entwickeln. Dominic Dost spielte sich in seiner Partie sehr schnell in eine schwierige Lage; so sah es für ihn früh recht düster aus. Während an den anderen Brettern noch kaum etwas passiert war, musste Dominic seine Partie schon bald verloren geben.

Das war alles andere als ein guter Auftakt gewesen zumal nun auch Christoph Lürick, für den es zuvor gut ausgesehen hatte, nach einem kleinen aber entscheidenden Fehler die Kontrolle über sein Spiel zu verlieren drohte. Sein Gegner konnte die Chance nutzen und die Partie schließlich souverän für sich entscheiden.
Die Lage der Heeker verschlechterte sich nun immer mehr, als auch Matthias Hüsing seine Partie, in welcher der Gegner nach und nach die Oberhand gewonnen hatte, aufgeben musste.

Mit diesem Zwischenstand von 3:0 schienen die Hausherren schon uneinholbar vorne zu liegen, da auch Andreas Lösing am zweiten Brett einen Offizier Nachteil hatte.

In diesem Moment wagte kaum jemand mehr noch auf ein Mannschaftsremis zu hoffen, als Michael Böckers einen ersten Erfolg für sein Team verbuchen konnte. Er hatte seinen Gegner zwar durch eine schöne Angriffspartie zurückdrängen können, war nun aber in Zeitnot geraten. Drei Minuten vor Ablauf der Zeit gelang es ihm jedoch durch eine Kombination die Verteidigung seines Gegners zu knacken und ihn zur Aufgabe zu zwingen.

Damit sollte die furiose Aufholjagd der Truppe aus Heek eingeläutet werden.
Stefan Lösing hatte es in einer hart umkämpften Partie geschafft seinen Gegner in Zeitnot zu bringen. Dieser ließ dann in einem Moment der Unkonzentriertheit seine Dame stehen, womit das Spiel entschieden war.

Plötzlich war wieder alles offen und nun ruhten alle Hoffnungen der Heeker auf Andreas Lösing, der inzwischen sogar einen Offizier zurückerobert hatte und sich nun in der heißen Endspielphase befand.
Zwar war es ihm gelungen sich eine Dame zu holen; sein Gegner jedoch war kurz davor es ihm gleichzutun. In dieser schwierigen Situation, in welcher Andreas alles auf eine Karte setzen musste, gelang es ihm mit einer starken Kombination seinen Gegner zu bezwingen.

Obwohl es niemand mehr zu hoffen gewagt hatte, haben sich die Schächer aus Heek nach dieser spannenden Aufholjagd noch ein starkes 3:3 erkämpft.
Mit einem zufriedenstellenden Ergebnis und einer weiterhin ausgeglichenen Bilanz von 3:3 Mannschaftspunkten im Gepäck konnte das Team aus Heek sich wieder zurück durch den Schnee nach Hause kämpfen.

Tags: ,

Ein Kommetar zu “Fantastische Aufholjagd”

  1. Wilhelm Lürick sagt:

    Hallo Michael!

    Vielen Dank für den schönen Bericht eines denkwürdigen Mannschaftskampfes! Ich musste ja leider beim Stand von 0-3 einen Mannschaftsspieler nach Schöppingen fahren und das bei dem Schnee. So habe ich die sensationelle Entwicklung in Ahaus verpasst. Abends konnte ich dann die telefonische Mitteilung kaum glauben, erst nach mehrmaligem Nachfragen ließ sich der „ungläubige“ Wilhelm überzeugen.

    Viele Grüße und allen Schächern einen guten Rutsch in das neue Jahr!
    Wilhelm

Hinterlassen Sie einen Kommentar