Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

SC Heek siegt weiter

von Hubert Schlichtmann , 2. Februar 2010

Am letzten Spieltag musste Heek I in Reken antreten. Mit 5 : 3 Punkten ging man als leichter Favorit ins Spiel, ohne die Rekener zu unterschätzen.

Bereits nach 1,5 Stunden zeigten sich dann aber die ersten Vorteile auf Heeker Seite. Bruno Klein und Günther Benölken erspielten sich einen derartigen Materialvorteil, so dass die Gegner nur noch aufgeben konnten.

Alle anderen Bretter wiesen zwar spannende, jedoch vollkommen ausgeglichene Partien auf. Daran änderte sich auch nach 2,5 Stunden nichts.

Aus diesem Grund bot schließlich Willi Böckers seinem Gegner Remis an, das dieser dankend annahm. Kurz darauf erspielten auch Bernhard Hartmann und Richard Böhmer ein Unentschieden, so dass bei einem Zwischenstand von 3,5 : 1,5 nur noch ein Punkt zum Sieg fehlte.

Die halbe Miete fuhr Klaus Deitmers nach etwas 3 Stunden ein. In aussichtreicher Gewinnstellung zog er den zweiten Zug vor dem Ersten und musste in ein Remis einwilligen. Damit war zu mindestens das Unentschieden gesichert.

Die beiden letzten Rekener kämpften zwar verbissen um den Mannschaftspunkt; doch das gewinnen müssen besiegelte schließlich ihr Schicksal.
Erst konnte Hubert Schlichtmann nach etwa 4 Stunden seinen kleinen Vorteil von einem Bauern nutzen und etwas überraschend dreizügig matt setzen.
Kurz darauf konterte Willi Hollekamp einen beinahe Bauernverlust mit einem Figurengewinn und zwang seinen Gegner somit zur Aufgabe.

Mit diesem 6 : 2 Erfolg haben sich die Heeker aller eventuellen Abstiegssorgen entledigt und können die folgenden Partien locker angehen.

Glatter Sieg des SC Heek gegen die Reserve aus Gronau

von Willi Böckers , 26. November 2009

Nach dem überflüssigen Mannschaftsremis gegen Bocholt II am vergangenen Spieltag war Wiedergutmachung angesagt. In Bestbesetzung wollte man den Gegner aus Gronau klar niederzwingen.
Die Favoritenrolle lag dann noch klarer bei uns, nachdem bekannt war, dass bei Gronau drei Stammspieler zu ersetzen waren. Konzentriert aber trotzdem mit der notwendigen Lockerheit gingen wir somit ans Werk.
Bereits nach etwa 2 Stunden Spielzeit waren die ersten beiden Spiele dann auch schon entschieden. Bruno Klein stellte seinem jungen Gegner eine tückische Falle, in die dieser dann auch gleich herein tapste. Bruno gewann eine Dame und kurz darauf auch das Spiel. Willi Böckers hatte in einem stets ausgeglichenen Spiel fast alle Figuren abgetauscht. Das Remisangebot seines Gegners nahm er daher auch spontan an. Das zweite Unentschieden im zweiten Spiel. Da muss aber auch noch mal mehr kommen.
Danach passierte erst einmal längere Zeit wenig. Optisch war jedoch zu erkennen, dass sich die Heeker Akteure in einigen Partien immer mehr Stellungsvorteile erkämpfen konnten. Nach etwa 3 Stunden Spielzeit wurde dann auch die entscheidende Phase in diesem Mannschaftskampf eingeläutet. Richard Bömer und Hubert Schlichtmann trotzten ihren Gegnern in völlig ausgeglichener Stellung jeweils ein Remis ab. Bernhard Hartmann konnte eine stets überlegen geführte Partie zu einem Sieg und damit zum Zwischenstand von 3,5 : 1,5 für unser Team einfahren. Kurz darauf folgten dann auch Siege durch Günter Benölken und Klaus Deitmers. Günter nutzte hierbei einen groben Schnitzer seines Gegners in bereits besserer Stellung und stellte diesen Schachmatt. Genauso machte es Klaus mit seinem Gegner. Mit einem vom Gegner übersehenen Damenopfer beendete Klaus seine Partie auf äußerst angenehme Art. Beim Stand von 5,5 : 2,5 spielte Willi Hollekamp dann noch gegen das ehemalige Vereinsmitglied Klaus-Andreas Baer. Trotz leichtem Stellungsvorteil reichte es nicht zu einem Sieg. Beide einigten sich auf ein Unentschieden, womit der Mannschaftskampf mit 6 : 2 an das Heeker Team ging. Mit 5 : 1 Punkten stehen wir derzeit auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz. Diesen zu halten dürfte jedoch nicht leicht sein, zumal der nächste Gegner der Tabellenführer aus Heiden II ist.

Heek I – Bocholt II

von Mario Strehlow , 15. September 2009

SC Heek I startet gegen Gescher I mit einem überraschenden Sieg

von Willi Böckers , 14. September 2009

Zum Saisonstart musste das Team um Mannschaftsführer Willi Hollekamp bei den Schachfreunden aus Gescher antreten. Seit etwa sechs Jahren war man immer wieder mit Niederlagen nach Hause geschickt worden. Auch in diesem Jahr ging man deshalb auch nur vorsichtig optimistisch ans Werk.

Wegen des Fehlens der beiden Stammspieler Günter Benölken und Richard Bömer vervollständigten Stefan und Andreas Lösing die Mannschaft an den Brettern sieben und acht.

Bereits nach gut einer Stunde Spielzeit einigten Willi Böckers und Bernhard Hartmann sich mit ihren Gegnern in absolut geschlossenen Stellungen auf ein Remis. Danach passierte lange erst einmal nicht viel. Bis schließlich Andreas Lösing einen Fehler seines Gegners knallhart zum Gewinn seiner Partie nutzen konnte. Die Mannschaftskollegen waren begeistert, da sich dieser Sieg so nicht abgezeichnet hatte. Auch Bruno Klein gelang es seinen Stellungsvorteil schön auszunutzen und gewann seine Partie. Klaus Deitmers stellte dann ebenfalls mit einem Unentschieden den Zwischenstand von 3,5 : 1,5 her. Dann war es Stefan Lösing, der zum großen Schlag ausholte. Mit einer Figur Nachteil konnte er seinem Gegner mit einer tollen Kombination eine Dame abringen. Sein Gegner war konsterniert und gab die Partie gleich verloren. Stefan konnte mit diesem Sieg den Mannschaftssieg bereits sichern. Willi Hollekamp baute das Ergebnis noch auf 5,5 : 2,5 Mannschaftspunkte aus. In seinem Spiel lies er seinem Gegner im Endspiel keine Chance. Die Niederlage von Hubert Schlichtmann konnte der guten Stimmung des Teams keinen Abbruch tun.

Mit diesem Sieg konnten die Heeker Selbstvertrauen tanken und sind damit für das kommende Spiel gegen die Reserve des SC Bocholt hoffentlich gut gewappnet.