Aktuelle Termine

  • 24. November 2017Blitz 2
  • 25. November 2017Heek 1 - Heiden 3
AEC v1.0.4

Schachclub Heek bleibt ungeschlagen

von Willi Böckers , 22. Februar 2013

Die Heeker Erste bestreitet derzeit eine erfolgreiche Saison in der Bezirksoberliga Borken.  Nach 4 Spielrunden steht das Team mit Siegen gegen Ochtrup II, Stadtlohn II, Südlohn III und Reken I gemeinsam mit der 2. Mannschaft von Ahaus/Wessum an der Tabellenspitze.

Im Spiel am vergangenen Samstag hiess es, diese Spitzenposition zu verteidigen.

In Bestbesetzung empfing man im Schachhaus die Schachfreunde aus Gronau. Von Anfang an gingen die Heeker konzentriert ans Werk. Schon nach etwa 2 Stunden Spielzeit zeichnete sich eine stellungsmäßige Überlegenheit der Heeker Spieler ab. Zwangsläufig kam es dann auch durch die beiden Unentschieden von Stefan Lösing und Klaus Deitmers und die Siege von Bruno Klein und Hubert Schlichtmann zum Zwischenstand von 3 : 1 für das Heeker Team.  Nach etwa 3 Stunden Spielzeit einigten sich Willi Hollekamp und Bernhard Hartmann in völlig ausgeglichenen Stellungen ebenfalls mit ihren Gegnern auf Remis, so dass mit dem Zwischenstand von 4 : 2 das Mannschaftsremis bereits sicher war. Doch damit wollte sich die Erste nicht zufrieden geben. Andreas Lösing und Willi Böckers spielten ihre Partien gegen ihre Gronauer Gegner mit starkem Druck. Andreas gelang es schließlich, seinen Gegner mitten auf dem Spielfeld Schachmatt zu setzen, der Mannschaftssieg war damit sicher. Mit dieser Sicherheit im Rücken konnte Willi Böckers frei aufspielen. Ihm gelang es dann auch seinen Gegner nach fast 4 Stunden Spielzeit dermassen unter Druck zu setzen, dass dieser einen ganzen Turm einstellte. Kurz danach gab dieser dann auch seine Partie zum Endstand von 6 : 2 für Heek auf.

Mit diesem Sieg bleibt die Heeker Erste weiterhin gemeinsam mit den Ahaus/Wessumern auf dem ersten Tabellenplatz. Nächster Gegner wird am 02. März die Dritte Mannschaft aus Heiden sein. Hier gilt es wieder konzentriert zu spielen, um dann hoffentlich wieder als Sieger aus dem Mannschaftskampf hervorzugehen.

Die 3. Mannschaft spielte gegen das Team von Bocholt III und konnte durch Siege von Dominik Dost, Matthias Hüsing und Christoph Lürick das Spiel mit 3 : 1 für sich entscheiden. Damit stehen die Heeker auf dem guten 3. Tabellenplatz in der Bezirksklasse II.

Tabellen können unter dem Link http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2012/386/ eingesehen werden.

SC Heek bleibt in der Bezirksoberliga weiter erfolgreich

von Willi Böckers , 25. Januar 2013

Auch im vierten Meisterschaftsspiel blieb das Team der 1. Mannschaft gegen den Tabellendritten aus Reken ungeschlagen. Bedingt durch den Ausfall von Klaus Deitmers mussten die Heeker gegen die stark eingeschätzten Rekener mit einem Spieler weniger antreten. Diesen direkten 0 : 1 Rückstand galt es erst einmal zu verkraften.

Die Mannschaft ging verstärkt um Günter Benölken, Spitzenspieler der 2. Mannschaft, der für den in Skifreizeit befindlichen Bruno Klein einsprang, in den Mannschaftskampf. Die Spiele wurden von Anfang an konzentriert angegangen. Deutlich wurde dieses dadurch, dass sich in den ersten 3 Std. des Mannschaftskampfes nichts entscheidendes tat. Erst danach zeichnete sich bei den Partien von Günter Benölken, Hubert Schlichtmann, Bernhard Hartmann und Willi Böckers ab, dass deren Spiele sehr ausgeglichen waren und somit in Konsequenz alle vier Partien remis ausgingen. Dadurch kam es zum Zwischenstand von 2 : 3 für das Rekener Team.

Die Hoffnungen der Heeker lagen nunmehr auf den Schultern von Andreas und Stefan Lösing und Willi Hollekamp. Hier entwickelten sich dann auch äußerst spannende Partien, die, je weiter es in die vierte Stunde ging, sich immer mehr zugunsten der drei Heeker drehten. Schließlich war es Andreas, der als Erster einen Sieg einfahren konnte und zum 3 : 3 ausglich. Nur wenig später tat es ihm Willi Hollekamp gleich und zwang seinen Gegner durch ein starkes Angriffsspiel nieder. Das 4 : 3 war damit geschafft. Stefan Lösing hatte es nun in der Hand, den Sieg für sein Team einzufahren. Und er enttäuschte seine Mannschaftskollegen nicht. Durch geschickte Zugfolgen in einem sehr schwer zu spielenden Endspiel zwang er seinen Gegner, ein Remisgebot anzunehmen. Der Mannschaftssieg stand damit mit 4,5 : 3,5 für das Heeker Team fest.

Im kommenden Spiel geht es gegen die Reserve aus Gronau. Auch da muss die Erste wieder zeigen, dass sie zu Recht auf dem 2. Tabellenplatz der Bezirksoberliga Borkenj steht.

Bezirksoberliga: Tabelle
Pl. Mannschaft M.-Pkt Brettpunkte
1 SG Ahaus-Wessum 1998 8 Pkt. 23,0
2 SC Heek 1947 e.V. 8 Pkt. 22.5
3 Südlohner SV 1956 5 Pkt. 17.5
4 SV Heiden 62 e.V. 4 Pkt. 17.0
5 SVB Reken e.V. 4 Pkt. 14.5
6 SG Turm Raesfeld/Erle 3 Pkt. 16.5
7 SF Stadtlohn 1947 2 Pkt. 13.0
7 SC Gronau 1920 e.V. 2 Pkt. 13.0
9 SK Ochtrup 61 e.V. 2 Pkt. 11.5
9 SK Bocholt 1926 e.V. 2 Pkt. 11.5

Heeker Erste bleibt spitze!!

von Willi Böckers , 4. Dezember 2012

Auch im dritten Meisterschaftsspiel in der Bezirksoberliga Borken bleibt das Heeker Team ohne Punktverlust auf Tabellenplatz 1. Umso erfreulicher als das jetzt auch ein Sieg gegen die immer unangenehm zu spielenden Südlohner gelang. Doch hier erst einmal einige Informationen zum Spielverlauf.
In Bestbesetzung ging man das Meisterschaftsspiel gegen Südlohn III durchaus selbstbewusst an. Schließlich gaben uns die beiden Siege in den Auftaktrunden durchaus Selbstbewusstsein.
Nach etwa 2 Stunden Spielzeit gab es dann für uns Heeker auch Grund zur Freude. Andreas Lösing und Bruno Klein konnten ihre Spiele durchaus überzeugend für sich entscheiden. Willi Hollekamp hatte endlich mal das Glück auf seiner Seite. Sein Gegner bot ihm ein Remis an, obwohl er nur zwei Züge später einen Figurenvorteil hätte errringen können. Erleichtert ob dieser glücklichen Fügung nahm Willi das Remis dankend an. Auch Hubert Schlichtmann willigte nach sehr ausgeglichenem Spiel in ein Remis ein. Somit stand es nach etwa 2 1/2 Stunden Spielzeit 3 : 1 für das Heeker Team. Nach etwa einer weiteren Spielstunde gingen dann auch die restlichen Spiele in ihre entscheidende Phase. Klaus Deitmers sah nach gut 3 STd. Spielzeit keinen Weg mehr den gut verteidigenden Gegner zu besiegen. Man einigte sich hier auch auf Unentschieden. Die Partie von Willi Böckers war sehr spannend und konnte nie für einen der beiden Spieler sicher eingeschätzt werden. Schließlich willigten beide Spieler trotz leichter Vorteile für Willi in ein Remis ein. Irgendwie waren sich beide Spieler einig. Das Spiel hatte keinen Verlierer verdient. Das Endergebnis von 5,5 : 2,5 machten dann Bernhard Hartmann in einer hart umkämpften Partie, die am Ende auch hier Remis endete und Stefan Lösing durch einen Sieg klar.
So kann es weiter gehen. Der nächste Gegner wird die Mannschaft aus Reken sein. Hier muss wieder alles stimmen, wenn auch hier ein Sieg eingefahren werden soll
Die Tabelle kann unter folgendem Link eingesehen werden: https://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2012/386/tabelle/

SC Heek bleibt Spitze in der Bezirksoberliga

von Willi Böckers , 9. November 2012

Im 2. Meisterschaftsspiel der Saison musste die Erste gegen das befreundete Team aus Stadtlohn antreten. Gegen deren 2. Mannschaft ging man dann auch durchaus als Favorit in den Mannschaftskampf.

Im Haus Hackenvoort angekommen offenbarte man dem Heeker Team dann auch sofort, dass deren beiden Spitzenbretter wegen Mannschaftskämpfen in den Niederlanden nicht antreten würden. Da wohl Ersatzspieler nicht einspringen konnten bedeutete das, dass Klaus Deitmers und Willi Böckers an den ersten beiden  Brettern ihre Partien kampflos gewonnen hatten. Also ging es mit dem Spielstand von 2 : 0 für die Heeker in den Mannschaftskampf.

Es dauerte dann auch gute 2 STunden, bevor sich an den Brettern etwas tat. Und das nicht zum Vorteil unseres Teams. Bruno Klein übersah einem einfachen Damenverlust und gab seine Partie umgehend verloren. Wieder dauerte es eine Weile, bevor sich wieder etwas auf den Brettern tat. Es waren dann die Lösing Brüder, die durch Remis zum Zwischenstand von 3 : 2 sorgten. Der Rest des Teams spielte dann die Partien mit überlegenen Stellungen recht sicher nach Hause. Willi Hollekamp, Bernhard Hartmann und Hubert Schlichtmann machten durch Siege den Endstand von 6 : 2 klar. Wir waren damit unserer Favoritenrolle gerecht geworden.

Der nächste Gegener Südlohn III wird wohl schwieriger zu knacken sein. Aber nach 2 Siegen sollten wir durchaus selbstbewußt ans Werk gehen. Das Spiel findet am 01.12.2012 im Schachhaus in Heek, Up´n Hoff, statt. Zuschauer sind selbstverständlich herzlih willkommen.

Den aktuellen Tabellenstand kann man unter http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2012/386/tabelle/ ansehen.

Erste Mannschaft startet mit Sieg in die neue Saison

von Willi Böckers , 6. Oktober 2012

Im ersten Spiel der Saison 2012/13 ging es gegen den befreundeten Nachbarverein aus Ochtrup gegen deren Reserve. Matthias Hüsing war kurzfristig für den verhinderten Hubert Schlichtmann eingesprungen. Unser Team ging leicht favorisiert ins Spiel, da man die Ochtruper in der vergangenen Saison noch geschlagen hatte.

Lange Zeit passierte nicht viel. Hartnäckig wurde um positionelle Vorteile in den Partien gekämpft. Schließlich konnten einige Heeker dann nach etwas mehr als 2 Std. Spielzeit ihre spielerischen Vorteile nutzen und ihre Gegner besiegen. Dies waren Bernhard Hartmann, Willi Hollekamp und Klaus Deitmers. Stefan Lösing einigte sich zu etwa dem gleichen Zeitpunkt mit seinem Gegner auf ein Remis. Somit kam es zu dem relativ beruhigenden Zwischenstand von 3,5 : 0,5. Willi Böckers tat sich von Anfang an schwer. Nach einer schlecht gespielten Eröffnung verlor er dann auch in aller Konsequenz seine Partie. Besser machten es Bruno Klein und Matthias Hüsing. Sie überzeugten in ihren Partien und zwangen die Gegner zur Aufgabe.

Ein guter Start ins neue Spieljahr. Wäre schön, wenn unsere Erstesich  in dieser Saison im oberen Tabellendrittel wieder festsetzen könnte. Wer weiss, vielleicht …?

 

Favoritensturz durch Heeker Erste

von Willi Böckers , 3. April 2011

Am 02.04.11 trat die Heeker Erste zum Meisterschaftsspiel beim  ungeschlagenen Tabellenführer Bocholt II an. Noch belastet von der unnötigen Niederlage gegen Heiden III und mit dem Handicap, auf die Spieler Bruno Klein und Hubert Schlichtmann ohne Ersatzgestellung verzichten zu müssen, rechneten wir in diesem Spiel eher mit einem schlechten Matchausgang.

Voll konzentriert und offensichtlich mit einer gewissen „Wut“ im Bauch, ging man das unmögliche Unterfangen an. Bis 18.00 Uhr, also erst nach 3 Std. Spielzeit kam Bewegung in den Mannschaftskampf. Andreas Lösing konnte trotz zwischenzeitlich schlechterer Stellung Schwächen seines Gegners ausnutzen. Er verkürzte somit auf den Zwischenstand von 1 : 2. Eine weitere halbe Stunde später konnte Stefan Lösing dann zum 2 : 2 ausgleichen. Ständig unter Druck stehend parierte er alle Angriffe seines ‚Gegners und erspielte sich einen Stellungsvorteil im Endspiel, den er dann auch sicher zum ‚Sieg nutzen konnte. Nach etwa 4 Std. Spielzeit zeigte sich, dass die erste Mannschaft gerade dabei war, einen völlig unerwarteten Überraschungscoup zu landen. Bernhard Hartmann spielte wieder eine absolut starke Partie und ließ seinem Gegner keine Chance, wie in schon so vielen Spielen in dieser Saison. In seiner bestechenden Spielverfassung ist er unverzichtbar für die Mannschaft.

Willi Hollekamp konnte seine recht ausgeglichene Stellung leider nicht halten und musste nach ungenauem Spiel in eine Niederlage einwilligen. Mit dem Zwischenstand von 3 : 3 und den noch ausstehenden Partien von Klaus Deitmers war für reichlich Spannung gesorgt.

Es dauerte dann auch noch fast eine halbe Stunde, bis Klaus Deitmers seinen Gegner zur Aufgabe zwang. Ständig hatte er eine eher schlechte Stellung verbessert und durch eine geschickte Spielführung den Sieg zum 4 : 3 errungen. Ein Mannschaftsremis, an dem vorher niemand zu hoffen gewagt hatte, war bereits perfekt. Doch nun wollten wir mehr. Wir wollten den ungeschlagenen Tabellenführer als erste Mannschaft in dieser Saison besiegen. Diese Chance hatte Willi Böckers auf dem Brett. Eine stets ausgeglichene aber trotzdem spannende Partie ging nach fast 5 STd. Spielzeit in die entscheidende Phase. Willi Böckers baute seine Stellung geschickt auf, so dass sein ‚Gegner keine Chance mehr zum Sieg sah. Konsequenterweise nahm dieser dann auch ein Remisgebot des Heekers an, womit der Mannschaftssieg perfekt war.

Durchaus Stolz über diesen unerwarteten Auswärtssieg fuhr man dann wieder gen Heimat. In den kommenden zwei Meisterschaftsspielen warten jeweils die 2. Mannschaften aus Ochtrup und Gronau auf unser Team. Falls es gelingt, wieder so konzentriert zu spielen und natürlich mit Bestbesetzung in vollständiger Mannschaftsstärke anzutreten, sollten wir in den beiden Duellen durchaus Chancen haben.

Schachbezirk Borken: Bezirksoberliga

Mannschaft 65201-2 65216-1 65213-2 65205-3 65204-1 65209-3 65205-4 65208-2 65214-2 65206-1 MP BP
Platz   1: SC Bocholt II 6 5 3.5 5 6 5.5 7 12:2 38.0
Platz   2: SK Gescher I 2 5.5 5 5.5 5.5 7 6.5 12:2 37.0
Platz   3: SG Raesfeld/Erle II 2.5 5.5 4 6 5.5 4.5 4 10:4 32.0
Platz   4: SV Heiden III 3 3 2.5 4.5 7 4.5 6.5 8:6 31.0
Platz   5: SC Heek I 4.5 2.5 4 3.5 4 7 4.5 8:6 30.0
Platz   6: Südlohner SV III 3 2 4 7 3 4.5 5 7:7 28.5
Platz   7: SV Heiden IV 2 1 1 1 5.5 4 4.5 5:9 19.0
Platz   8: SK Ochtrup II 2.5 2.5 2.5 3.5 5 2.5 4 3:11 22.5
Platz   9: SC Gronau II 1 3.5 1.5 3.5 4 4 4 3:11 21.5
Platz  10: SV Bened.hof Reken I 1 1.5 4 3.5 3 3.5 4 2:12 20.5

Die 3. Mannschaft spielte ebenfalls gegen die 3. Mannschaft aus Reken. Leider konnten die Heeker ihre gute Leistung aus dem letzten Spiel nicht wiederholen. Zwei Unentschieden durch Dirk S’chlickmann und Rudolf Bömer und Niederlagen durch Franz-Josef Schlickmann und Johannes Schabbing führten zur 1 : 3 Niederlage.  Alle Spieler müssen sich im letzten Meisterschaftsspiel der Saison noch einmal reinhängen, um noch einmal einen  Sieg einzufahren. Hier die Tabelle:

Schachbezirk Borken: 2.Bezirksklasse

Mannschaft 65206-3 65202-3 65221-4 65204-3 65210-4 65206-3 65202-3 65221-4 65204-3 65210-4 MP BP
Platz   1: SV Bened.hof Reken III 2 1.5 2.5 4 2 3 8:4 15.0
Platz   2: TV Borken III 2 3.5 2 3 2 1 7:5 13.5
Platz   3: SG Ahaus-Wessum IV 2.5 0.5 2 3 2 2 0.5 7:7 12.5
Platz   4: SC Heek III 1.5 2 2 4 1 3.5 1 6:8 15.0
Platz   5: SF Stadtlohn IV 0 1 1 0 3 3 4:8 8.0