Aktuelle Termine

  • 18. November 2017Gescher 2 - Heek 2
  • 24. November 2017Blitz 2
AEC v1.0.4

Gelungener Saisonauftakt für Heek II

von Markus Gausling , 7. Oktober 2017

Am 7. Oktober traf Heek II im Heimspiel auf den Absteiger aus der Bezirksoberliga Heiden IV. Das Spiel fand im Heeker ZaK statt, da die Heidener mit Dirk Hölter an Brett 1 einen körperlich schwerstbehinderten Spieler in ihren Reihen haben und das Heeker Vereinsheim etwas klein für einen großen Elektrorollstuhl ist.

Recht ausgeglichen startete das Spiel mit drei aufeinanderfolgenden Remis nach ca. zwei Stunden. Die Heeker an Brett 6 bis 8 einigten sich allesamt mit ihren Gegnern auf Unentschieden, namentlich waren das Helmut Söbbing, Markus Gausling und Thomas Söbbing (als Ersatz für Matthias Hüsing).

Nachdem ca. 3 Stunden gespielt waren, konnte Günter Benölken an Brett 1 sein Spiel auf Zeit gewinnen. Dabei war auch ein wenig Glück im Spiel, denn Günter stand etwas schlechter. Ausgeglichen wurde der Gesamtstand dann etwas später durch die Niederlage von Richard Bömer an Brett 2.

Ebenfalls ein wenig glücklich war das Remis an Brett 4 von Christian Kegel. Christian stand eigentlich auf Verlust, jedoch spielte sein Gegner das Spiel etwas unsauber, so daß am Ende ein Unentschieden heraussprang. Damit stand es insgesamt 3 – 3 und die Partien von Bruno Klein und Hubert Schlichtmann mussten die Entscheidung bringen.

Bruno spielte sein Spiel sehr sauber und konnte am Ende ein Turmendspiel mit zwei Mehrbauern für sich entscheiden. Damit war das Gesamtremis für die Heeker schonmal gesichert und ein Remis von Hubert würde den Mannschaftssieg bedeuten. Bis es dazu kam vergingen jedoch noch einige Zeit, welche die verbliebenen Heeker mit Puzzeln verbrachten.

Schließlich gegen 21 Uhr war es soweit und Hubert hat seinem Gegner stellungstechnisch ein Remis abgerungen. Der jedoch sah die Partie als verloren an und gab irrtümlichweise auf. Damit hatte Heek II den Gesamtsieg mit 5 – 3 errungen.

Insgesamt muß man aber sagen war das ein schwer erkämpfter und ziemlich glücklicher Sieg für die Heeker gegen einen starken Gegner. Das Gesamtspiel hätte durchaus zugunsten von Heiden augehen können.
Der Freude der Heeker tat dies allerdings keinen Abbruch.

 

Deftige Niederlage für die Heeker Zweite

von Markus Gausling , 29. Januar 2017

Es gibt manchmal diese Tage an denen nichts zu gelingen scheint. Ein solcher Tag muß der 28.1. wohl für die zweite Mannschaft des SC Heek gewesen sein. In der Partie gegen Ahaus/Wessum III ging praktisch alles schief was schiefgehen konnte. Heek II war nahezu in Bestbesetzung angetreten, wobei Christian Kegel durch Thomas Söbbing vertreten wurde.

Recht früh gerieten die Heeker in Rückstand als Günter Benölken nach nur 45 Minuten seine Partie verloren hatte. Wenig später gaben Markus Gausling und Matthias Hüsing ihre Spiele, nach schweren und unnötigen Figurenverlusten, auf. Ebenfalls Figurennachteil hatte zu diesem Zeitpunkt Thomas Söbbing.
So kam es dann letztendlich auch, dass Hubert Schlichtmann und Helmut Söbbing unentschieden spielten, während alle andere Heeker ihre Partien verloren. Der Endstand lautete somit 1-7 aus Sicht der Heeker.
So etwas nennt man dann wohl einen gebrauchten Tag.

Somit bleibt Mitabsteiger Bocholt II an der Tabellenspitze, während Heek Zweiter bleibt, allerdings mit zwei Punkten weniger.

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 Sp + = MP BP
1 SK Bocholt 2 ** 4,5 5,0 6,0 7,5 4 4 0 0 8 23.0
2 SC Heek 2 ** 1,0 5,0 8,0 8,0 4 3 0 1 6 22.0
3 SG Ahaus-Wessum 3 3,5 7,0 ** 3,5 5,0 4 2 0 2 4 19.0
4 SF Stadtlohn 2 3,0 ** 3,0 5,0 6,5 4 2 0 2 4 17.5
5 TV Borken 2 3,0 4,5 5,0 ** 3,5 4 2 0 2 4 16.0
5 SK Gescher 2 3,0 4,5 ** 3,5 5,0 4 2 0 2 4 16.0
7 SG Turm Raesfeld/Erle 3 2,0 0,0 3,0 4,5 ** 4 1 0 3 2 9.5
8 SV Heiden 5 0,5 0,0 1,5 3,0 ** 4 0 0 4 0 5.0

Heeker Zweite spielt nicht und übernimmt die Tabellenführung

von Markus Gausling , 12. Dezember 2016

In der dritten Runde der Bezirksliga Borken sollte es am 10.12. eigentlich zur Partie Raesfeld III – Heek II kommen. Dazu kam es jedoch nicht, da die Raesfelder aus Spielermangel die Partie kurzfristig absagen mussten. Damit gewinnt Heek II bereits das zweite Spiel in dieser Saison kampflos. Obwohl punktgleich mit Mitabsteiger Bocholt II übernehmen die Heeker aufgrund der besseren Brettpunktzahl damit die Tabellenführung in der Bezirksliga Borken.

Das nächste Spiel für Heek II findet im nächsten Jahr am 28.1.2017 zuhause gegen Ahaus/Wessum III statt.

Die aktuelle Tabelle der Bezirksliga Borken nach der dritten Runde:

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 Sp + = MP BP
1 SC Heek 2 ** 5,0 8,0 8,0 3 3 0 0 6 21.0
2 SK Bocholt 2 ** 4,5 6,0 7,5 3 3 0 0 6 18.0
3 TV Borken 2 ** 3,5 4,5 5,0 3 2 0 1 4 13.0
4 SK Gescher 2 4,5 ** 3,0 5,0 3 2 0 1 4 12.5
5 SG Ahaus-Wessum 3 3,5 3,5 ** 5,0 3 1 0 2 2 12.0
6 SF Stadtlohn 2 3,0 3,0 5,0 ** 3 1 0 2 2 11.0
7 SG Turm Raesfeld/Erle 3 0,0 2,0 3,0 ** 3 0 0 3 0 5.0
8 SV Heiden 5 0,0 0,5 3,0 ** 3 0 0 3 0 3.5

 

Heek II siegt kampflos

von Markus Gausling , 6. November 2016

Das für den 5.11. angesetzte Spiel Heek II gegen Heiden V gewannen die Heeker kampflos mit 8-0, da Heiden die Partie kurzfristig aufgab. Damit steht Heek in der Tabelle auf dem zweiten Platz hinter Bocholt II, die ihr Spiel gegen Raesfeld/Erle III gewinnen konnten.
In der dritten Runden am 10.12. müssen die Heeker dann auswärts gegen Turm Raesfeld/Erle III antreten.
Mehr Infos: https://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2016/1627/tabelle/

Auftakt nach Maß für SC Heek II

von Markus Gausling , 9. Oktober 2016

Nach dem etwas unglücklichen Abstieg der zweiten Heeker Mannschaft aus der Bezirksoberliga begann die Saison 2016/2017 in der Bezirksliga Borken direkt mit einem Spitzenspiel gegen die Schachfreunde aus Stadtlohn. Der erste Spieltag fand am 8.10. auswärts gegen Stadtlohn II statt. Beide Mannschaften waren in Bestbesetzung angetreten, so dass einem spannenden Mannschaftskampf nichts im Wege stand.

Aus Sicht der Heeker ging es mit einem Sieg für Bruno Klein nach weniger als einer Stunde auch direkt gut los. Nachdem dann etwa zwei Stunden gespielt waren, verlor Helmut Söbbing sein Spiel gegen Robert Schley, was den Ausgleich für Stadtlohn bedeutete. Christian Kegel an Brett vier konnte den alten Abstand mit einem Sieg gegen Marcel Dücker allerdings wieder herstellen.
Wenig später einigten sich Markus Gausling (Brett sieben) und Günter Benölken (Brett eins) mit Ihren Gegnern Reinhold Terliesner und Alfred Schley auf Remis, was zu einem 2-3 aus Sicht der Heeker führte. Den Ausgleich für Stadtlohn schaffte etwas später Othman Sholeh durch seinen Sieg über Matthias Hüsing, welcher sich durch ein etwas ungenaues Spiel selbst auf die Verliererstraße gebracht hatte.

An Brett drei spielte Hubert Schlichtmann gegen Ralf Wiggers um den Sieg in einem zunächst offenen Bauernendspiel. Hubert konnte sich hier routiniert durchsetzen und auf 4-3 für Heek erhöhen. Das Mannschaftsunentschieden war damit bereits gesichert und damit kam es Herbert Pusch und Richard Bömer zu an Brett zwei den Mannschaftskampf zu entscheiden.
In einer spannenden Partie spielten Richard und Herbert viereinhalb Stunden um die Entscheidung. Am Ende konnte sich Richard durchsetzen und den Heeker Mannschaftssieg mit 5-3 klarmachen.

Insgesamt ein sehr spannendes Mannschaftsmatch mit einem schönen Sieg für Heek. Also ein Auftakt nach Mass für Heek II. Weitere Infos unter:
https://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2016/1627/runde/1/

Stimmungsvoller Saisonabschluss des SC Heek 1947 im Schachhaus

von Willi Böckers , 6. Juni 2016

Die Spielzeit 2015/16 ist gelaufen – Die Seniorenmannschaften des SC Heek haben in ihren Spielklassen durchaus achtbare Ergebnisse erzielt.

Die 3. Mannschaft schaffte in ihrem Aufstiegsjahr einen sehr guten 6. Tabellenplatz von 8 Mannschaften. Top-Scorer sind Stefan Fehlker mit 4 Pkt. aus 7 Spielen und David Schwietering mit 2,5 Pkt. aus 5 Spielen. Die 3. Mannschaft ist wie bereits seit Jahren auch die Mannschaft der Nachwuchsspieler. Julian Gaußling, Lennart Buesge, Johannes Epping und Julius Kemper konnten hier die ersten Erfahrungen in einer Seniorenmannschaft sammeln. Die Basis für eine Schachspielerkarriere vielleicht auch in höheren Mannschaften ist hier für viele heutige Stammspieler geschaffen worden. Man darf gespannt sein. Die Tabelle kann unter folgendem Link eingesehen werden:  http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1219/tabelle/

Die 2. Mannschaft hatte in dieser Saison einen schweren Stand. Oft mit einem Spieler weniger antretend spielte man gleich mit dem Rücken zur Wand gegen Gegner, die vielleicht an einem guten Tag und kompletter Mannschaft zu schlagen gewesen wären. Dennoch reichte es immerhin zum vorletzten Tabellenplatz mit 2 Mannschaftssiegen klar vor dem punktlosen SC Bocholt II und nur knapp hinter dem SV Bendediktushof Reken. Wie sagten dann auch gleich einige der Strategen der 2. Mannschaft … „Nächstes Jahr steigen wir wieder auf!!“ Na denn, gutes gelingen!!! Top-Scorer des Teams waren Hubert Schlichtmann mit 4,5 Punkten und Matthias Hüsing mit 4 Punkten aus jeweisl 9 Spielen.

Die 1. Mannschaft hatte nach einem enttäuschenden Start mit einer Niederlage gegen den SV Reken und einem Mannschaftsremis gegen den SC Gronau am Ende doch noch einen hervorragenden 2. Tabellenplatz hinter der klar überlegenen Mannschaft von SK Metelen I, gegen die unsere Jungs dann auch in der letzten Runde ein Mannschaftsremis erreichten. Schlussendlich müssen wir mit dieser Platzierung sehr zufrieden sein. Mehr war in dieser Saison ehrlicherweise einfach auch nicht drin gewesen. Top-Scorer der 1. Mannschaft war mit unglaublichen 8 Punkten aus 9 Spielen Bernhard Hartmann. Seit Jahren schon eine Bank des Teams und nicht wegzudenken. Doch in dieser Saison hat er sich dann tatsächlich selber die Krone aufgesetzt. Der erfolgreichste Spieler der Bezirksoberliga in der Saison 2015/16. Bernhard!! Herzlichen Glückwunsch!!!!

Die Tabelle kann unter folgendem Link eingesehen werden: http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1223/tabelle/

In gemütlicher Runde traf man sich dann am Samstag am Schachhaus zum Grillen und auf ein Fass Bier. Mit gut gelaunten Damen, die dieses mal jedoch nicht auf dem Schachbrett standen ließ man den Abend zu später Stunde und nach vielen intensiven Gesprächen ausklingen.