Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

Mageres Manschaftsremis gegen Südlohn III

von Markus Gausling , 31. Januar 2018

Artikel von Willi Böckers

Im 5. Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga empfing das Team der 1. Mannschaft die Schachfreunde von Südlohn III. Aufgrund der Tabellensituation gingen die Heeker leicht Favorisiert ins Spiel. Aber hier soll gleich an den weisen Spruch erinnert werden, dass am Ende die Leistung auf dem Feld bzw. bei den Schächern die Leistung am Brett zählt und keine Tabellenstände.

Der Mannschaftskampf ging dann auch gleich recht ausgeglichen los. Erst nach etwa 1 ½ Stunden kamen die Spiele in Fahrt, wobei Bernhard Hartmann, Andreas Lösing und Klaus Deitmers sich aufgrund sehr ausgeglichener Spiele mit ihren Gegnern auf ein Remis einigten. Rudolf Schlichtmann kam an diesem Tag mit seinem Gegner so gar nicht zurecht. Seine Stellung verschlechterte sich ständig und Rudolf musste schließlich in eine Niederlage einwilligen. Das Zwischenergebnis von 1,5 : 2,5 war natürlich so gar nicht im Sinne des Heeker Teams.

Nach etwa 2 ½ Stunden konnte Willi Böckers seine recht gute Stellung zu einem wichtigen Sieg ummünzen. Stefan Lösing einigte sich mit seinem Gegner etwa zur gleichen Zeit auf ein Unentschieden. Damit war zumindest der Zwischenstand mit 3 : 3 aufgeglichen. Die beiden noch ausstehenden Spiele von Christoph Lürick und Willi Hollekamp mussten den Mannschaftskampf entscheiden.

Christoph hatte zwar eine Figur vorteil, konnte diese jedoch nie so richtig zum Einsatz bringen. Sein Gegenspieler, ein junges Schachtalent aus der Südlohner Schachschmiede, setzte ihn immer mehr unter Druck, so dass dieser schließlich die Südlohner wieder mit 4 : 3 in Führung brachte. Es lag somit allein an Willi Hollekamp, den Mannschaftspunkt für die Heeker zu retten. Und hier spielte er alle seine Routine aus und konnte den unbedingt notwendigen Sieg einfahren. Am Ende hieß es somit im Mannschaftskampf 4 : 4 Unentschieden, womit beide Teams am Ende zufrieden sein konnten/mussten.

Bezirksoberliga: Tabelle

Pl.

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Sp

+

=

MP

BP

1

SC Gronau 2

**

   

6,5

6,0

 

6,0

5,5

 

6,5

5

5

0

0

10

30.5

2

SK Ochtrup 1

 

**

 

6,0

3,5

5,0

 

5,5

4,5

 

5

4

0

1

8

24.5

3

SC Heek 1

   

**

2,5

   

4,5

4,0

8,0

5,0

5

3

1

1

7

24.0

4

SV Heiden 2

1,5

2,0

5,5

**

       

4,0

6,5

5

2

1

2

5

19.5

5

SG Ahaus-Wessum 2

2,0

4,5

   

**

4,0

5,0

3,5

   

5

2

1

2

5

19.0

6

TV Borken 2

 

3,0

   

4,0

**

3,5

4,5

 

3,0

5

1

1

3

3

18.0

7

SK Bocholt 2

2,0

 

3,5

 

3,0

4,5

**

 

4,0

 

5

1

1

3

3

17.0

7

Südlohner SV 3

2,5

2,5

4,0

 

4,5

3,5

 

**

   

5

1

1

3

3

17.0

9

SV Heiden 3

 

3,5

0,0

4,0

   

4,0

 

**

4,0

5

0

3

2

3

15.5

10

SV Benediktushof Reken 1

1,5

 

3,0

1,5

 

5,0

   

4,0

**

5

1

1

3

3

15.0

Lennart Buesge und Christoph Lürick sichern Mannschaftssieg

von Markus Gausling , 22. Dezember 2017

Ein Artikel von Willi Böckers

Im vierten Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga musste das Team der 1. Mannschaft den weiten Weg nach Bocholt antreten. Dort traf man auf die Reserve des SC Bocholt.

Lennart Buesge spielte für den verhinderten Andreas Lösing an Brett 8 mit. Dieser sorgte dann auch für das erste Highlight. In einer spannenden Stellung konnte Lennart seinem Gegenüber eine Figur abluchsen. Dieser erkannte seine Chancenlosigkeit und gab die Partie sofort auf. Damit hatte Lennart die an ihn gestellten Erwartungen mehr als erfüllt.

Der Mannschaftskampf zog sich dann erst einmal, bis Bernhard Hartmann, Willi Hollekamp, Klaus Deitmers und Stefan Lösing sich mit ihren Gegnern in jeweils ausgeglichenen Stellungen auf Remis einigten. Somit kam es zum Zwischenstand von 3 : 2 für die Heeker.

Die Freude war riesengroß, als Christoph eine eigentlich ständig überlegen geführte Partie zu seinen Gunsten und damit zum 4 : 2 Zwischenstand entschied. Spannend wurde es dann wieder, als Rudolf Schlichtmann nach ungenauem Spiel gegen seine Gegnerin eine Niederlage hinnehmen musste.

Es lag nun in den Händen von Willi Böckers, den Mannschaftssieg klar zu machen. Willi hatte seinem Gegner im Mittelspiel einen Bauern abringen können. In einer bis zum Schluss spannenden Partie konnte er eine für ihn gefährliche Stellung abwickeln um dann ein Remis Gebot seines Gegners annehmen zu können.

Der Mannschaftssieg mit 4,5 : 3,5 war damit perfekt. Mit 6 : 2 Mannschaftspunkten verabschiedet sich unser Team im oberen Tabellendrittel der Bezirksoberliga aus dem Jahr 2017. Im nächsten Spiel empfangen die Heeker die 3. Mannschaft des SV Südlohn. Dann heißt es wieder konzentriert ans Werk zu gehen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung um den Sieg kämpfen.
 

Bezirksoberliga: Tabelle

 

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp + = MP BP
1 SC Gronau 2 ** 6,5 6,5 6,0 5,5 4 4 0 0 8 24.5
2 SC Heek 1 ** 5,0 2,5 4,5 8,0 4 3 0 1 6 20.0
3 SK Ochtrup 1 ** 3,5 6,0 5,5 4,5 4 3 0 1 6 19.5
4 SG Ahaus-Wessum 2 4,5 ** 4,0 5,0 3,5 4 2 1 1 5 17.0
5 TV Borken 2 4,0 ** 3,0 3,5 4,5 4 1 1 2 3 15.0
6 SV Benediktushof Reken 1 1,5 3,0 5,0 ** 4,0 4 1 1 2 3 13.5
7 SV Heiden 2 1,5 5,5 2,0 ** 4,0 4 1 1 2 3 13.0
8 SK Bocholt 2 2,0 3,5 3,0 4,5 ** 4 1 0 3 2 13.0
8 Südlohner SV 3 2,5 2,5 4,5 3,5 ** 4 1 0 3 2 13.0
10 SV Heiden 3 0,0 3,5 4,0 4,0 ** 4 0 2 2 2 11.5

Erster Saisonsieg des SC Heek I

von Willi Böckers , 29. Januar 2017

Schon am 14. Januar spielte das Team der Heeker Ersten gegen die 3. Mannschaft des SV Heiden. Nach 3 Unentschieden und einer Niederlage musste jetzt endlich ein Mannschaftssieg her.
Von Beginn an ging man konzentriert ans Werk. Und nach gut 2 Stunden Spielzeit kam es dann auch schon durch Siege von Christoph Lürick und Bruno Klein und durch Unentschieden von Willi Böckers und Rudolf Schlichtmann zum Zwischenstand von 3 : 1. Christoph Lürick hat mit diesem Sieg nunmehr 4 Punkte aus 5 Spielen. Eine tolle Leistung, zumal er nicht eine Partie verloren hat.
Zu diesem Zeitpunkt standen die weiteren Heeker Partien dermaßen gut, dass von einem Mannschaftssieg schon ausgegangen werden konnte. Und so kam es dann auch. Bernhard Hartmann, Willi Hollekamp und Andreas Lösing gewannen ihre Partien teilweise recht eindeutig. Klaus Deitmers willigte schließlich einem Remisgebot seines Gegners bei absolut ausgeglichener Stellung ein.
Mit diesem Sieg konnte sich die 1. Mannschaft vom Tabellenende ins gesicherte Mittelfeld der Bezirksoberliga vorkämpfen. Der nächste Gegner wird am 11.02.2017 die 4. Mannschaft des SV Heiden sein. Hier heißt es wieder konzentriert zur Sache gehen und den Gegner nicht unterschätzen.

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp + = MP BP
1 SK Gescher 1 ** 4,5 6,0 7,0 6,5 6,0 5 5 0 0 10 30.0
2 SC Gronau 2 ** 4,5 4,0 5,0 4,5 5,0 5 4 1 0 9 23.0
3 SG Ahaus-Wessum 2 3,5 ** 4,0 7,5 5,5 5,0 5 3 1 1 7 25.5
4 SK Ochtrup 1 3,5 4,0 ** 4,0 6,0 6,0 5 2 2 1 6 23.5
5 SC Heek 1 2,0 4,0 4,0 ** 4,0 6,5 5 1 3 1 5 20.5
6 SV Benediktushof Reken 1 1,0 3,0 2,0 ** 4,0 6,0 5 1 1 3 3 16.0
7 Südlohner SV 3 1,5 3,5 2,0 4,0 ** 4,5 5 1 1 3 3 15.5
8 SV Heiden 3 0,5 1,5 4,0 ** 4,0 4,0 5 0 3 2 3 14.0
9 SV Heiden 2 2,0 2,5 3,5 4,0 ** 4,0 5 0 2 3 2 16.0
9 SV Heiden 4 3,0 3,0 2,0 4,0 4,0 ** 5 0 2 3 2 16.0

Stimmungsvoller Saisonabschluss des SC Heek 1947 im Schachhaus

von Willi Böckers , 6. Juni 2016

Die Spielzeit 2015/16 ist gelaufen – Die Seniorenmannschaften des SC Heek haben in ihren Spielklassen durchaus achtbare Ergebnisse erzielt.

Die 3. Mannschaft schaffte in ihrem Aufstiegsjahr einen sehr guten 6. Tabellenplatz von 8 Mannschaften. Top-Scorer sind Stefan Fehlker mit 4 Pkt. aus 7 Spielen und David Schwietering mit 2,5 Pkt. aus 5 Spielen. Die 3. Mannschaft ist wie bereits seit Jahren auch die Mannschaft der Nachwuchsspieler. Julian Gaußling, Lennart Buesge, Johannes Epping und Julius Kemper konnten hier die ersten Erfahrungen in einer Seniorenmannschaft sammeln. Die Basis für eine Schachspielerkarriere vielleicht auch in höheren Mannschaften ist hier für viele heutige Stammspieler geschaffen worden. Man darf gespannt sein. Die Tabelle kann unter folgendem Link eingesehen werden:  http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1219/tabelle/

Die 2. Mannschaft hatte in dieser Saison einen schweren Stand. Oft mit einem Spieler weniger antretend spielte man gleich mit dem Rücken zur Wand gegen Gegner, die vielleicht an einem guten Tag und kompletter Mannschaft zu schlagen gewesen wären. Dennoch reichte es immerhin zum vorletzten Tabellenplatz mit 2 Mannschaftssiegen klar vor dem punktlosen SC Bocholt II und nur knapp hinter dem SV Bendediktushof Reken. Wie sagten dann auch gleich einige der Strategen der 2. Mannschaft … „Nächstes Jahr steigen wir wieder auf!!“ Na denn, gutes gelingen!!! Top-Scorer des Teams waren Hubert Schlichtmann mit 4,5 Punkten und Matthias Hüsing mit 4 Punkten aus jeweisl 9 Spielen.

Die 1. Mannschaft hatte nach einem enttäuschenden Start mit einer Niederlage gegen den SV Reken und einem Mannschaftsremis gegen den SC Gronau am Ende doch noch einen hervorragenden 2. Tabellenplatz hinter der klar überlegenen Mannschaft von SK Metelen I, gegen die unsere Jungs dann auch in der letzten Runde ein Mannschaftsremis erreichten. Schlussendlich müssen wir mit dieser Platzierung sehr zufrieden sein. Mehr war in dieser Saison ehrlicherweise einfach auch nicht drin gewesen. Top-Scorer der 1. Mannschaft war mit unglaublichen 8 Punkten aus 9 Spielen Bernhard Hartmann. Seit Jahren schon eine Bank des Teams und nicht wegzudenken. Doch in dieser Saison hat er sich dann tatsächlich selber die Krone aufgesetzt. Der erfolgreichste Spieler der Bezirksoberliga in der Saison 2015/16. Bernhard!! Herzlichen Glückwunsch!!!!

Die Tabelle kann unter folgendem Link eingesehen werden: http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1223/tabelle/

In gemütlicher Runde traf man sich dann am Samstag am Schachhaus zum Grillen und auf ein Fass Bier. Mit gut gelaunten Damen, die dieses mal jedoch nicht auf dem Schachbrett standen ließ man den Abend zu später Stunde und nach vielen intensiven Gesprächen ausklingen.

 

 

Heeker Erste schafft nur Unentschieden gegen Gronau II

von Markus Gausling , 23. März 2016

Artikel von Willi Böckers

Im siebten Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga kam es zum Duell des Tabellenzweiten gegen den Tabellenvierten. Da es in den vergangenen Jahren immer zu knappen Ergebnissen gegen den SC Gronau II kam, war man auf Heeker Seite durchaus auf ein schwieriges Meisterschaftsspiel vorbereitet. Jedenfalls konnte man erneut in Bestbesetzung antreten, was dem Team zumindest eine gewisse Sicherheit geben sollte.

Es wurde dann auch das vorhergesehene schwere Spiel. An den Brettern 1 bis 4 konnte sich keiner der Heeker entscheidend durchsetzen. Die Partien endeten allesamt Remis. Als dann auch Christoph Lürick in zwar optisch guter Stellung keinen Lösungsweg mehr sah und in ein Remis einwilligte, kam es demzufolge zum Zwischenstand von 2,5 : 2,5. Dramatik kam auf, als Stefan Lösing nach schwieriger Eröffnung, in der er nie ins Spiel fand, dem Gegner zum Sieg gratulieren musste. Es drohte die 2. Saisonniederlage, wenn nicht Rudolf Schlichtmann und Bernhard Hartmann dass Schlimmste abwenden konnten.
Und auf beide war dann auch letztendlich Verlass. Rudolf Schlichtmann erkämpfte sich ein verdientes Unentschieden und Bernhard Hartmann konnte erneut einen Sieg und somit das Unentschieden für die Heeker Erste einfahren. Dass sein Sieg und damit das Mannschaftsremis am Ende glücklich ausfiel, war dann letztendlich nicht mehr von Interesse. Gegen einen unangenehmen Gegner hatte man ein Remis eingefahren und damit den 2. Tabellenplatz hinter dem souverän führenden Team aus Metelen gefestigt.

Überzeugender Sieg gegen SV Heiden III

von Markus Gausling , 5. Februar 2016

Artikel von Willi Böckers

Im nachverlegten 5. Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga konnte das Team des SC Heek I gegen die 3. Mannschaft aus Heiden auf ganzer Linie überzeugen.

Von Anfang an ließen die Heeker keine Zweifel an ihrem Siegeswillen aufkommen. Konzentriert ging man zur Sache und schon nach etwa 2 Stunden Spielzeit stand es durch Siege von Christoph Lürick und Bernhard Hartmann und einem frühen Unentschieden von Rudolf Schlichtmann 2,5 : 0,5.

Auch in den übrigen Partien sah es auf den Spielbrettern relativ gut aus. Willi Böckers konnte dann auch einen Fehler seines Gegners nutzen, und gewann seine Partie. Dann unterlief Stefan Lösing ein unnötiger Fehler, der dann auch direkt die ganze Partie kostete und zum Zwischenstand von 3,5: 1,5 führte.

Mit Unentschieden von Andreas Lösing und Klaus Deitmers und einem ungefährdeten Sieg von Willi Hollekamp sicherte sich das Team dann den unangefochtenen Sieg in Höhe von 5,5 : 2,5.

Der 2. Tabellenplatz konnte hierdurch wieder zurückgewonnen werden. Im nächsten Spiel geht es zu Hause gegen Südlohn III. Ein unangenehmer Gegner, gegen den wir jedoch aufgrund der Tabellenkonstellation als Favorit antreten werden.

Bezirksoberliga: Tabelle

 

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp + = MP BP
1 SK Metelen 1 ** 5,0 5,5 6,0 6,5 6,0 5,5 6 6 0 0 12 34.5
2 SC Heek 1 ** 5,5 5,5 3,5 6,5 5,5 5 4 0 1 8 26.5
3 SV Heiden 2 2,5 ** 4,5 6,0 4,5 4,0 5 3 1 1 7 21.5
4 SG Ahaus-Wessum 2 2,5 3,5 ** 8,0 4,5 5,0 5 3 0 2 6 23.5
5 SC Gronau 2 3,0 2,0 ** 4,0 5,5 5,5 5 2 1 2 5 20.0
6 SV Benediktushof Reken 1 2,5 4,5 0,0 4,0 ** 2,0 5,0 6 2 1 3 5 18.0
7 Südlohner SV 3 2,0 3,5 3,5 6,0 ** 5,0 5 2 0 3 4 20.0
8 SC Heek 2 1,5 1,5 2,5 3,0 ** 4,5 5 1 0 4 2 13.0
9 SV Heiden 3 2,0 2,5 4,0 3,0 ** 4 0 1 3 1 11.5
10 SK Bocholt 2 2,5 2,5 3,0 3,5 ** 4 0 0 4 0 11.5