Aktuelle Termine

  • 24. November 2017Blitz 2
  • 25. November 2017Heek 1 - Heiden 3
AEC v1.0.4

Heeker Schachjugend erfolgreich!

von Wilhelm Lürick , 23. Januar 2011

In der Heeker Jugendabteilung läuft es zur Zeit richtig rund.

In der Jugendverbandsliga konnte sich das Heeker Team nach dem 4,5 – 1,5 Erfolg gegen die erste Jugendmannschaft von Ahaus/Wessum I (Siegpunkte durch Stefan Lösing, Michael Böckers, Christoph Lürick, Johannes Schabbing und Remis durch Andreas Lösing) nun auch im Auswärtsspiel bei Turm Emsdetten, die im Seniorenbereich mit ihrem Bundesligateam im Münsterland die Maßstäbe setzen, mit 4,5 – 1,5 durchsetzen. Stefan Lösing, Andreas Lösing, Michael Böckers und Matthias Hüsing gewannen ihre Partien, Christoph Lürick spielte Remis.

Das Jugendligateam rangiert nun nach vier von sieben Runden unter 14 Mannschaften in der Jugendverbandsliga auf Platz 3. Im nächsten Spiel wartet auf die Heeker am 27. Februar allerdings eine ganz schwere Aufgabe, denn die Heeker müssen beim Titelfavoriten aus Heiden, der die Tabelle erwartungsgemäß und souverän ohne Punktverlust anführt, antreten. 

In der Schülerklasse Borken (Gruppe A) ist die Mannschaft von Heek I (Christoph Lürick, Johannes Schabbing, David Schwietering, Sebastian Lösing und Niklas Keiluweit-Schlichtmann) nach der zweiten Doppelrunde mit 8-0 Punkten und 16-0 Brettpunkten unangefochten auf Rang 1. Aber auch Heek II (Tom Wenninghoff, Tim Wildenhues, Julian Gaußling, Arne Wilken, Roland Helmich und Vincent Völker) ist mit 4-4 Punkten und 9-7 Brettpunkten gut im Rennen. 

Weitere Einzelerfolge gab es für die Heeker Schächer bei den Einzelmeisterschaften des Schachbezirks Borken, die an drei Tagen in Heiden durchgeführt wurden. In der Altersgruppe U18 konnte sich Andreas Lösing mit 4-2 Punkten Platz 2 und damit die Vizemeisterschaft sichern, die zur Teilnahme an den Verbandseinzelmeisterschaften in den Osterferien berechtigt. 

In der stark besetzten Altersgruppe U14 spielten Johannes Schabbing und David Schwietering ein schönes Turnier und belegten mit 3-3 Punkten unter 20 Teilnehmern gute Mittelfeldplätze. Die Titelvergabe gestaltete sich in dieser Altersgruppe äußerst spannend, am Ende belegten fünf Spieler mit 4,5 -1,5 Punkten die Plätze 1-5, darunter auch Christoph Lürick vom Schachclub Heek. Die Buchholzwertung musste die Entscheidung bringen und hiernach hatte dann David Ridder (SG Raesfeld) mit 23,0 Punkten ganz knapp die Nase vorn, so dass er seinen Titel knapp verteidigen konnte. Christoph Lürick sicherte sich mit 22,5 Punkten die Vizemeisterschaft und verwies Bernd Wilken (SV Reken) und Marcel Thünte (SG Raesfeld) mit jeweils 22,0 Punkten und Hendrik Thünte mit 19,0 Punkten auf die Ränge 3-5. 

Die Qualifikation für die Verbandseinzelmeisterschaften wird bei Punktgleichheit durch Stichkampf ermittelt. Die beiden zu vergebenen Plätze werden nun im Rahmen eines Schnellschachturnieres am 30. Januar in Raesfeld unter den fünf Erstplatzierten ermittelt.