Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

Reservisten sichern Heek I Mannschaftssieg

Ohne fünf Stammspieler musste die 1. Mannschaft des SC Heek am 01.10.10 zum ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison in Reken antreten.
Richard Bömer, Helmut Söbbing, Manfred Bögner und Matthias Hüsing – alle Spieler aus der 2. Mannschaft –  sprangen für die aus den unterschiedlichsten Gründen verhinderten Stammspieler ein.
Es sollte ein sehr spannender Kampf werden, nachdem unser Team durch das Fehlen eines Spielers schon mit 0:1 von Anfang an hinten lag.

Bernhard Hartmann  und Richard Bömer einigten sich mit ihren Gegnern jeweils auf ein Unentschieden, da ihre Partien völlig ausgeglichen waren und niemand einen Gewinnweg sah. Dann kam die Stunde des Matthias Hüsing. Unser Verbandsjugendligaspieler konnte seine Spielroutine ausspielen und zwang seinen Gegner in einer schön geführten Partie zur Aufgabe. Aus dem Rückstand war somit ein Zwischenstand von 2 : 2 herausgespielt.
Nach etwa 2,5 Std. Spielzeit konnte Manfred Bögner sich ein spielerisches Übergewicht auf dem Schachbrett erkämpfen, das er dann auch sicher zum Sieg einfahren konnte. Helmut Söbbing drehte einen Figurenverlust zu einer Remispartie, so dass es zum Zwischenstand von 3,5 : 2,5 für die Heeker kam.
Die Entscheidung musste nun an den Brettern 2 und 3 durch Willi Hollekamp und Willi Böckers herbeigeführt werden. Willi Böckers nahm dann nach fast 4 Std. Spielzeit ein Remisgebot seines Gegenspielers an. Willi Hollekamp tat es ihm gleich und fuhr damit den entscheidenden halben Punkt zum 4,5 : 3,5 Sieg für die Heeker ein.

Ein denkbar knapper Sieg, den unser Team in entscheidender Weise den Kollegen aus der 2. Mannschaft zu verdanken hat. Hier hat der Teamgeist im Schachclub uns die ersten Mannschaftspunkte in einer noch langen Saison gebracht. Hoffentlich wird es in den weiteren Spielen nicht noch einmal zu einer solchen Konstellation kommen. Die Möglichkeit, Spieler aus der zweiten Mannschaft in die Erste hoch zu ziehen ist sehr eingeschränkt. Von ihr sollte nur in den allernotwendigsten Fällen Gebrauch gemacht werden.

Willi Böckers

Hinterlassen Sie einen Kommentar