Aktuelle Termine

  • Derzeit keine aktuellen Termine.
AEC v1.0.4

Jugendversammlung

von Wilhelm Lürick , 24. September 2010

Bei der Jugendversammlung blickten die Jugendwarte Wilhelm Lürick und Stefan Lösing auf eine erfolgreiche Saison 2009/2010 zurück.

Während die Jugendmannschaft in der starken Jugendverbandsliga unter den besten Teams des Münsterlandes mit 7-7 Punkten einen guten Mittelplatz erreichten, kamen die beiden Heeker Schülermannschaften in der Schülerklasse Borken unter 16 teilnehmenden Mannschaften auf die Plätze 4 und 12.

Höhepunkt der Saison war die Ausrichtung der Bezirkseinzelmeisterschaften durch den Schachclub Heek im Eppingschen Hof. Das herausragende Ergebnis bei diesem dreitägigen Turnier erzielte dabei aus Heeker Sicht Stefan Lösing in der Altersgruppe U18 mit Rang 2.

Bei den Vereinsturnieren konnte sich Andreas Lösing die Jugendmeisterschaft und den Jugendblitztitel jeweils vor seinem Bruder Stefan sichern, während sich Stefan im Endspiel des Jugendpokals gegen Andreas durchsetzen konnte. Die Schülermeisterschaft und der Schülerblitztitel gingen an Christoph Lürick, die Nachwuchsmeisterschaft errang Jan Reinders. Darüber hinaus haben neun Kinder das Springerdiplom erworben.

Neben den sportlichen Aspekten kam aber auch der Spaßfaktor nicht zu kurz. Besonders viel Spaß hatten die Kinder beim Zeltlager im Juli, so dass hier von allen eine Wiederholung gefordert wurde.

Abschließend wurden die bisherigen Jugendwarte einstimmig entlastet und wiedergewählt. Neuer Jugendsprecher wurde Andreas Lösing, der sich in einer Kampfabstimmung durchsetzen konnte.

Zeltlager der Nachwuchsabteilung

von Wilhelm Lürick , 14. Juli 2010

Die Nachwuchsabteilung des Schachclubs Heek hat ihre Saison 2009/2010 am 10. und 11. Juli mit einem Zeltlager auf dem Hof von Rudolf Schlichtmann ausklingen lassen.

Den 20 Kindern im Alter von 7-16 Jahren wurde dabei vom Orga-Team um Stefan Lösing, Rudolf Schlichtmann, Bruno Klein und Wilhelm Lürick trotz der hochsommerlichen Temperaturen ein unterhaltsames Programm geboten, wobei das Schachbrett an diesem Wochenende keine Rolle spielte.

Beim Wettbewerb „Der Schachclub sucht seine Supermannschaft“ konnte das Team von Leo Böckers, Vincent Völker, Tom Wenninghoff, Jan Reinders und Christoph Lürick knapp den Sieg davon tragen, den zweiten Platz belegten Esther Böckers, Mariette Schlichtmann, Roland Helmich, Sebastian Lösing und Matthias Hüsing.

Natürlich wurde auch das erfolgreiche Abschneiden der deutschen Mannschaft beim WM-Spiel um Platz 3 verfolgt und jeder deutsche Treffer mit einem Sprung in das Schwimmbecken gefeiert, wobei auch Abseitstreffer gerne zur Abkühlung genutzt wurden.

Ganz ohne Schach ging es dann aber doch nicht: Nach dem WM-Spiel wurden am Lagerfeuer die Springerdiplome an Esther Böckers, Thomas Helmich, Mariette Schlichtmann, Vincent Völker, Paul Lammers, Jan Reinders, Tom Wenninghoff, Roland Helmich und Arne Wilken verliehen, wobei die drei letztgenannten die volle Punktzahl erreicht hatten. Jugendwart Wilhelm Lürick gratulierte allen Absolventen zu ihrer engagierten Leistung in der abgelaufenen Saison.

Den Spannungshöhepunkt des Zeltlagers lieferte dann aber nach der obligatorischen Nachtwanderung außerplanmäßig ein nächtliches Gewitter, denn die kräftigen Donnerschläge und Blitze sorgten gerade bei den Kleinsten für einige Unruhe in den Zelten. Aber alle Kinder hielten tapfer durch und so konnten am Sonntag die Eltern ihre Kinder zwar nicht ganz sauber aber dafür gesund und mehr oder weniger munter abholen.

 

Jan Reinders Nachwuchsmeister

von Wilhelm Lürick , 19. Juni 2010

Am vergangenen Sonntag wurde  der letzte Vereinstitel der Saison 2009/2010 ausgespielt. Neun Kinder kämpften dabei im Rahmen eines Schnellschachturnieres um die Nachwuchsmeisterschaft, die sich schließlich Jan Reinders nach einem Stichkampf gegen den punktgleichen Paul Lammers sichern konnte. Auch um Platz 3 musste ein Stichkampf durchgeführt werden, hier setzte sich Max Könning gegen Nico Springer durch.

v.l. Paul Lammers, Jan Reinders, Max Könning

Pokalfinalisten stehen fest

von Markus Gausling , 10. April 2010

Am Freitag, den 9. April wurden die beiden Pokalhalbfinalspiele der Heeker Senioren ausgetragen. Dabei kam es zu den Partien Andreas Lösing – Klaus Deitmers und Markus Gausling – Bernhard Hartmann.
Es kam also in beiden Partien zu einem Aufeinandertreffen von Spielern der ersten Mannschaft gegen Spieler der zweiten Mannschaft. Damit waren die Favoritenrollen klar verteilt…
Es kam jedoch anders, denn Andreas konnte von einigen Nachlässigkeiten seines Gegners profitieren und seine Partie gegen Klaus nach ca. 1.5 Stunden verdient gewinnen. Damit stand auch fest, daß in diesem Jahr ein Spieler den Vereinspokal gewinnen würde dem dies bislang noch nicht gelungen war.
Etwas später konnte Markus ebenfalls von einem schweren Patzer von Bernhard profitieren bei dem dieser einen ganzen Turm verlor. Nachdem Markus vorher schon einen Springer gewonnen hatte, gab Bernhard seine Partie auf.

Damit kommt es nun zur Pokalfinalpartie: Andreas Lösing – Markus Gausling

Glatter Sieg in der Jugendverbandsliga!

von Wilhelm Lürick , 31. Januar 2010

In der 4. Runde der Jugendverbandsliga traf das Heeker Jugendteam auf die Mannschaft aus Steinfurt. Beide Mannschaften hatten vor dieser Partie 3-3 Punkte, so dass der Ausgang dieser Partie richtungweisend war. Der Wichtigkeit der Partie entsprechend traten beide Mannschaften dann auch in Bestbesetzung an.

Die Heeker erspielten sich bereits nach kurzer Dauer die ersten Vorteile an den Brettern 4 bis 6. Während Christoph Lürick am Brett 6 seinem Gegner eine Qualität und zwei Bauern abringen konnte, konnte Michael Böckers am Brett 5 einen schönen Angriff auf den Königsflügel seines Gegners starten. Fast gleichzeitig konnte Dominic Dost am Brett 4 die ungestümen Angriffe seines Gegners kontern und mit einem schönen Doppelangriff auf die gegnerische Dame mit gleichzeitiger Mattdrohung die Heeker Führung besorgen.

Wenig später gab dann auch der Gegner von Christoph wenige Züge vor dem zwingenden Matt auf und so kam es zum Zwischenstand von 2-0. Michael hatte derweil leider einige Siegchancen übersehen und einigte sich mit seinem Gegner auf Remis, so dass der Zwischenstand 2,5-0,5 für Heek lautete.

An den Brettern 1-3 lieferten sich Stefan Lösing, Andreas Lösing und Matthias Hüsing interessante Stellungskämpfe mit ihren Gegner, so dass der Mannschaftskampf noch nicht gewonnen war.

Für die Erlösung sorgte dann Matthias Hüsing, dessen Gegner das Remisangebot im Endspiel überraschenderweise annahm. Überraschend deshalb, weil Andreas sich zwischenzeitlich ein Endspiel verschafft hatte, dass ihm alle Chancen bot. Ein Remis war zumindest sicher, was ja auch bereits zum Mannschaftssieg gereicht hätte.

Aber Andreas dachte nicht daran, Remis zu spielen und mit einem sauber gespielten Endspiel zwang er seinen Gegner schließlich in die Knie. Nach dieser feinen Partie einigte sich dann auch Stefan an Brett 1 gegen seinen sehr starken Gegner auf Remis, was dann den Endstand von 4,5-1,5 für Heek bedeutete.

Die Heeker können nun mit 5-3 Punkten gelassen der Auslosung der 5. Runde entgegensehen, wobei es erneut wichtig sein wird, dass die Heeker in Bestbesetzung antreten.

Bezirkseinzelmeisterschaften – Stefan Vizemeister

von Wilhelm Lürick , 5. Januar 2010

Der Schachclub Heek war zum Jahresanfang an drei Tagen Ausrichter der Einzelmeisterschaften des Schachbezirks Borken im Schüler- und Jugendbereich. Als Austragungsort fungierte dabei der Eppingsche Hof, der sich mit seinen unterschiedlichen Raumgrößen als idealer Austragungsort herausstellte.

Die Durchführung dieser Veranstaltung bedeutete für den vergleichsweise kleinen Schachclub eine große Herausforderung, der sich das Organisationsteam um Dirk Schlickmann, Thomas Saalmann, Stefan Lösing, Andreas Lösing, Matthias Hüsing und Wilhelm Lürick gestellt hat.

Insgesamt kämpften die besten 60 Nachwuchsspieler des Schachbezirks in fünf Altersgruppen um die jeweiligen Titel, wobei der Schachclub Heek mit 8 Nachwuchsspielern in allen Altersgruppen vertreten war.

In der Altersgruppe U 18 gingen Stefan Lösing und Matthias Hüsing für die Heeker Schächer an den Start. Während Matthias mit 2 Punkten bereits die Erwartungen mehr als erfüllte, spielte Stefan sogar um den Titel mit. Nach fünf hart umkämpften Runden erreichte Stefan mit 3,5 Punkten genauso viele Zähler wie Daniel Greifenberg (SG Raesfeld) und Gerrit Messelink (SG Ahaus-Wessum), so dass die Titelvergabe durch Feinwertungen erfolgen werden musste. Hiernach wurde dann von der Bezirksspielleiterin Barbara Jacob ein hauchdünner Vorsprung von Daniel Greifenberg auf Stefan Lösing (Rang 2) und Gerrit Messelink (Rang 3) ermittelt.

Auch in der Altersgruppe U 16 hatten die Heeker Ambitionen auf einen Podestplatz. Am Ende verfehlte Andreas Lösing diesen mit 3,5 Punkten nur knapp und erreichte unter 18 Teilnehmern Rang 5. Hier rächte sich insbesondere die unglückliche Niederlage gegen den späteren Turniersieger Patrick Bohn (SV Heiden), zumal Andreas in dieser vorentscheidenden Partie bereits klar auf der Siegerstraße war. Die Plätze 2 und 3 wurden von Niklas Borutta (SV Heiden) und Jonas Röhling (SV Reken) belegt.

Johannes Schabbing hat die Heeker Farben in der Altersgruppe U 14 vertreten. Nach einem etwas holprigen Start konnte Johannes mit einem schönen Schlussspurt sein Punktekonto ausgleichen und mit 3 Punkten einen guten 8. Rang erreichen. Daniel Telöken vom SV Südlohn konnte sich die Meisterschaft mit 6 Punkten souverän sichern, während Platz 2 an Marcel Bohn (SV Heiden) und Platz 3 an Bernd Wilken (SV Reken) ging.

In der sehr stark und ausgeglichen besetzten Altersgruppe U 12 waren die Heeker mit drei Teilnehmern vertreten. Hier erreichte Christoph Lürick mit 3 Punkten ebenfalls Rang 8, während David Schwietering und Niklas Schlichtmann mit jeweils 2,5 Punkten die Plätze 13 und 14 belegten. Die Podestplätze gingen an David Ridder (SG Raesfeld), Julian Woltering (SG Ahaus-Wessum) und Maurice Rottstegge (SV Heiden).

Der Meistertitel in der Altersgruppe U 10 musste in den vergangenen Jahren mangels Teilnehmer im Zusammenhang mit der U 12-Meisterschaft vergeben werden. In diesem Jahr hatten sich jedoch sechs mutige „Jungschächer“ gefunden, so dass ein eigenes auf zwei Tage reduziertes Turnier durchgeführt werden konnte. Der Turniersieger musste schließlich in einem Stichkampf ermittelt werden, den der Raesfelder Felix Beckmann gegen seinen Vereinskameraden Fabian Hoffmann gewinnen konnte. Julian Gaußling vom Schachclub Heek spielte toll mit und verlor manche Partie nur sehr unglücklich. Aber auch er konnte am Schluss eine Partie gewinnen und so Rang 5 erreichen.

Damit musste bei diesem Schachturnier kein Heeker Teilnehmer ohne einen Sieg nach Hause gehen! Das freute das Heeker Organisationsteam besonders, aber genauso erfreut war man auch über das positive Feedback der Teilnehmer, Betreuer und vielen auswärtigen Zuschauer, die in diesen drei Tagen den rutschigen Weg in das verschneite Heek gefunden hatten.

Hier nun eine kleine Bildergalerie:

Die Altersgruppen U 10 -  U 14 spielten auf der Tenne!

Stefan kämpft derweil um den Titel in der Altersgruppe U 18!

Das Dreamteam "Dirk & Thomas" in der Küche!

Alle auf einen Blick! Doch nicht, zwei fehlen...

Andreas hatte gerade keine Zeit...

Julian durfte auch nicht gestört werden!

 

 Gespanntes Warten auf die Siegerehrung!

 Der Vizetitel in der Altersgruppe U 18 geht an Stefan. Gratulation!

Noch ein Titel für Heek? Nö, nur Glück bei der Verlosung gehabt...

 Ausklang im Schachhaus. Es wurde kein Schach mehr gespielt, zur Abwechslung wurden später noch die Karten herausgeholt!